menu
Nächste Spieler bei den Bayreuth Tigers weg | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 30.01.2024 15:26, aktualisiert am 30.01.2024 17:49
Veröffentlicht am 30.01.2024 15:26, aktualisiert am 30.01.2024 17:49

Nächste Spieler bei den Bayreuth Tigers weg

Robin Drothen und Brett Schaefer sind die nächsten Spieler, die die Bayreuth Tigers verlassen haben. (Foto: sd)
Robin Drothen und Brett Schaefer sind die nächsten Spieler, die die Bayreuth Tigers verlassen haben. (Foto: sd)
Robin Drothen und Brett Schaefer sind die nächsten Spieler, die die Bayreuth Tigers verlassen haben. (Foto: sd)
Robin Drothen und Brett Schaefer sind die nächsten Spieler, die die Bayreuth Tigers verlassen haben. (Foto: sd)
Robin Drothen und Brett Schaefer sind die nächsten Spieler, die die Bayreuth Tigers verlassen haben. (Foto: sd)

Der Exodus bei den Bayreuth Tigers geht weiter. Stürmer Robin Drothen verlässt die Bayreuth Tigers. Der 21-Jährige wechselt zum EV Landshut in die DEL2. Das gaben die Niederbayern am Dienstag (30. Januar 2024) bekannt.

Drothen, Schaefer und Zernikel haben Bayreuth Tigers verlassen

Wenig später meldete DEL2-Schlusslicht Bietigheim Steelers die Verpflichtung von Brett Schaefer. Der Deutsch-Kanadier ist nach Steelers-Angaben bereits auf dem Weg nach Regensburg, wo die Steelers heute antreten werden.

Am Tag zuvor wurde bereits der Wechsel von Kai Zernikel zum Oberliga-Konkurrenten Heilbronner Falken publik gemacht.


Am gleichen Tag hat Insolvenzanwalt Peter Roeger von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH angekündigt, dass das Auswärtsspiel der Bayreuth Tigers am Abend bem EC Peiting stattfinden kann. Roeger: „Ein regionales Busunternehmen fährt die Spieler, die für die Tigers auflaufen werden. Dafür danken wir allen Beteiligten.”

Die Tigers selbst kündigten an, sie würden mit einem „abgespeckten Kader” im Pfaffenwinkel antreten. Nun ist auch klar, wer nicht mehr im Tigers-Dress zu sehen sein wird. Ein sportlicher Erfolg wäre zumindest etwas Balsam auf die Seele von Spielern, Mannschaftsstab und Fans. Die Vorzeichen sind nicht die schlechtesten: Alle drei bisherigen Saisonpartien gegen den Tabellenachten konnten die Bayreuth Tigers für sich entscheiden.

Ob das kommende Heimspiel am Sonntag (4. Februar 2024) gegen die Tölzer Löwen ebenfalls ausgetragen werden kann, steht derweil noch nicht fest. Stadionnutzung und Catering sind Themen, die laut Roeger noch zu klären seien.

Die Bayreuth Tigers teilten unterdessen am Dienstagnachmittag mit, dass die Geschäftsstelle in der Opernstraße vorerst wieder geöffnet sei. Dienstags bis samstags ist jeweils von 12 bis 16 Uhr geöffnet.


Von red
north