Markus Ruckdeschel neuer BRK-Geschäftsführer

BAYREUTH. Der langjährige Geschäftsftsführer des BRK-Kreisverbandes Bayreuth und RotKreuz-Urgestein Peter Herzing trat zum 30. Juni mit 68 Jahren in den Ruhestand. lhm folgte nun nach mehr als zwei Dekaden Amtszeit der gebürtige Weidenberger Markus Ruckdeschel im Amt des Kreisgeschäftsführers.

Peter Herzing trat den Dienst in erster Reihe als Geschäftsführer des Bayreuther BRK im Februar 1998 an.
Seither steuerte er Tag für Tag mit höchstem Engagement, stets weitblickend und äußerst erfolgreich die Geschicke des Roten Kreuzes in der Bayreuther Hindenburgstraße. ln seiner Amtszeit vergrößerte der BRK-Kreisverband die Dienstleistungsbreite und steigerte die Anzahl der RotKreuz-Einrichtungen in Stadt und Landkreis Bayreuth Jahr für Jahr.

Der 38-jährige Wahl-Gefreeser Markus Ruckdeschel war zuletzt zehn Jahre lang als Leiter der lntegrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Bayreuth/Kulmbach tätig. Dem ging ein berufsbegleitendes betriebswirtschaftliches Masterstudium mit dem Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialwesen an der Universität Bayreuth voran. red

Zum Bild: Das neue Führungsteam des BRK-Kreisverbandes mit dem neuen Geschäftsführer Markus Ruckdeschel (hinten, Mitte). Davor links sein Vorgänger Peter Herzing und rechts daneben Kreisvorsitzender Peter Maisel. Foto: red