Veröffentlicht am 05.11.2023 18:11
Veröffentlicht am 05.11.2023 18:11

Letztlich fehlten drei Punkte

Am Ende fehlten dem BBC gegen Münster drei Punkte zur Overtime. (Foto: Foto: Thorsten Ochs)
Am Ende fehlten dem BBC gegen Münster drei Punkte zur Overtime. (Foto: Foto: Thorsten Ochs)
Am Ende fehlten dem BBC gegen Münster drei Punkte zur Overtime. (Foto: Foto: Thorsten Ochs)
Am Ende fehlten dem BBC gegen Münster drei Punkte zur Overtime. (Foto: Foto: Thorsten Ochs)
Am Ende fehlten dem BBC gegen Münster drei Punkte zur Overtime. (Foto: Foto: Thorsten Ochs)

BAYREUTH. Die erste Saison-Heimniederlage in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A musste der BBC Bayreuth heute Nachmittag mit 86:89 (41:52) gegen die Uni Baskets Münster hinnehmen.

Mit Moritz Plescher, Selim Fofana, Aaron Carver, Kristian Sjolund und Lenny Liedtke startete der BBC gegen die Münsteraner, die vor der Partie einen Sieg mehr als die Gastgeber auf dem Konto hatten. Bayreuth begann gleich mit zwei Dreiern von Lenny Liedtke und Kristian Sjolund, nach einem weiteren Treffer aus der Distanz von Aaron Carver stand es 13:4 nach knapp vier Minuten. Die Gäste arbeiteten sich dann auf 15:16 heran und Bayreuth verlor den Faden. Adam Touray brachte mit zwei Freiwurftreffern Münster erstmals mit 17:16 in Führung, Jonas Weitzel erhöhte auf 19:16. BBC-Headcoach Mladen Drijencic reagierte mit der ersten Auszeit. Die Gäste setzten ihren Lauf aber fort und führten mit 24:16. Zur ersten Viertelpause lagen die Westfalen mit 26:19 vorne.

Münster zur Halbzeit klar vorne

Oliver Pahnke brachte die Uni Baskets mit einem Dreier erstmals zweistellig (29:19) in Führung. 35:21 stand es nach knapp zwölf Minuten, dann erhöhten die Gäste auf 37:21. Münster schien allmählich davonzulaufen. Lenny Liedtke verkürzte mit einem Dreier auf 24:37. Bayreuth kam wieder etwas heran. Nach zwei Freiwurftreffern von Shane Gatling hieß es nur noch 28:38, 33:42 stand knapp drei Minuten vor der Halbzeit auf dem Scoreboard. Münster zog dann wieder an, 50:35 hieß es gut eineinhalb Minuten vor dem Viertelende. Ein Vier-Punkte-Spiel von Shane Gatling sorgte dafür, dass der Rückstand wieder einstellig wurde (41:50), Mit 52:41 für Münster ging es in die Halbzeitpause. Bayreuth ließ in der recht zähen Partie zu viele einfache Wurfchancen liegen.

10:0-Lauf des BBC

Marios Giotis brachte Bayreuth zu Beginn des dritten Viertels mit einem Dreier auf 44:52 heran, Kristian Sjolund verkürzte weiter auf 46:52. Moritz Plescher aus der Distanz und Selim Fofana vollendeten vor 2.041 Zuschauern den Bayreuther 10:0-Lauf (51:52). Dann wachte Münster auf und zogen wieder auf 58:51 davon. Der BBC blieb aber in Schlagdistanz. 58:62 stand es nach 25 Minuten. Knapp zweieinhalb Minuten vor Viertelende war Münster wieder zweistellig vorne (68:58). Bayreuth fehlte die Energie. Nach 30 Minuten stand es 70:62 für die Gäste.

Zum Schluss wurde es nochmal knapp

Bayreuth startete auch ins Schlussviertel mit einer kleinen Serie (67:70). Münster ließ sich aber nicht beirren, schlug zurück und führte wieder deutlicher mit 75:67. Shane Gatling verkürzte auf 73:78, dann ein Dreier der Gäste zum 81:73. Erneut Shane Gatling verkürzte dreieinhalb Minuten vor Schluss auf 76:81. Die Führung der Uni Baskets blieb aber zu Beginn der Crunchtime halbwegs komfortabel (85:76). Der BBC kam dann auf 81:85 heran. 108 Sekunden vor Schluss nahm Mladen Drijencic eine Auszeit. Shane Gatling lief jetzt heiß und verkürzte zunächst auf 83:85 und dann nach einem weiteren Münsteraner Korb mit eine Dreier auf 86:87. Dann wurde Jasper Günther beim Dreierversuch gefoult. Er traf 38 Sekunden vor dem Ende aber nur zwei der drei Freiwürfe - 89:86 für Münster. Marco Rahn verwarf schließlich den Dreier zur Overtime, die Gäste gewannen mit 89:86 und holten damit den fünften Sieg in Folge. Der BBC hat jetzt nach sieben Spielen drei Siege und vier Niederlagen auf dem Konto.

Die Spieler der Partie

Topscorer des BBC Bayreuth war mit weitem Abstand Shane Gatling mit 28 Punkten vor Moritz Plescher mit elf Zählern. Jeweils fünf Rebounds griffen Moritz Plescher, Marco Rahn und Aaron Carver ab. Bei den Uni Baskets Münster traf Jasper Günther, der Bruder von Per Günther, mit 18 Punkten am besten. Cosmo Grühn war mit zehn abgegriffenen Bällen bester Rebounder.

Statistik

BBC Bayreuth : Shane Gatling 28 Punkte/1 Foul, Moritz Plescher 11/4, Selim Fofana 10/3, Marco Rahn 6/2, Kristian Sjolund 6/3, Esa Ahmad 6/1, Aaron Carver 3/5, Marios Giotis 7/2, Lenny Liedtke 9/3;

Uni Baskets Münster : Avi Toomer 4 Punkte/4Fouls, Carlos Carter 5/0, Jasper Günther 18/2, Stefan Weß 4/0, Hilmar Petursson 5/1, Oliver Pahnke 5/0, Adam Touray 13/3, Cosmo Grühn 12/4, Nathan Scott 13/1, Jonas Weitzel 10/3;


Von Roland Schmidt

rs

north