menu
Altstadt mit versöhnlichem Hinrundenabschluss | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 21.10.2023 16:51
Veröffentlicht am 21.10.2023 16:51

Altstadt mit versöhnlichem Hinrundenabschluss

Altstadt gg Schweinfurt 21.10.23 Doerfler (Foto: Stefan Dörfler)
Altstadt gg Schweinfurt 21.10.23 Doerfler (Foto: Stefan Dörfler)
Altstadt gg Schweinfurt 21.10.23 Doerfler (Foto: Stefan Dörfler)
Altstadt gg Schweinfurt 21.10.23 Doerfler (Foto: Stefan Dörfler)
Altstadt gg Schweinfurt 21.10.23 Doerfler (Foto: Stefan Dörfler)

BAYREUTH . Einen überzeugenden 3:0-Heimsieg gegen den FC Schweinfurt 05 feierte die SpVgg Bayreuth heute Nachmittag zum Abschluss der Hinrunde in der Regionalliga Bayern.

Die Bayreuther, die zum Abschluss der Hinrunde nach sieben Spielen ohne Sieg in Folge endlich einmal wieder einen Dreier holen wollten, legten im Frankenderby zweier Traditionsmannschaften los wie die Feuerwehr: In der 6. Minute kam ein langer Ball über links zu Marco Stefandl. Im Strafraum stand der angespielte Christoph Fenninger goldrichtig und erzielte die 1:0-Führung für die Altstadt. Tim Latteier vergab in der 15. Minute eine gute Chance, um aus 20 Metern den Bayreuther Vorsprung auszubauen.

Die erste Tormöglichkeit für die allmählich besser aufkommenden Schnüdel gab es in der 24. Minute durch Adam Jabiri, der Bayreuther Keeper Luca Petzold entschärfte jedoch die Situation. Die Altstadt hatte weitere Möglichkeiten durch Christoph Fenninger (33.) und Marco Stefandl (37. Minute). Mit der Bayreuther 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach sieben Minuten in der zweiten Hälfte erhöhte die SpVgg in einer Kontersituation auf 2:0. Nach einem langen Ball über die Abwehr ließ sich Jann George die Möglichkeit nicht nehmen und versenkte das Leder zum zweiten Bayreuther Treffer (53.). Jonas Kehl zwang in der 61. Minute Gästekeeper Nico Stephan zu einer Faustabwehr. Auf der Gegenseite ging ein Schuss von Kevin Fery über den Kasten (67.).

In der 73. Minute erhöhte Trainersohn Jakub Mintal nach einer Parade von Keeper Nico Stephan im Stil eines Goalgetters auf 3:0 für die Altstadt. Bei diesem absolut verdienten und für die Fans versöhnlichen 3:0-Sieg der SpVgg blieb es letztlich auch. Nach 17 Spielen hat die Altstadt jetzt 22 Zähler auf dem Konto und steht auf Tabellenplatz zehn.

Trainer Marek Mintal erklärte nach dem vierten Heim- und fünften Saisonsieg, dass das 3:0 gegen Schweinfurt der erste „wirklich geile Sieg” in der Saison war. Das Team fing gut an und ging in Führung. Dann kam Schweinfurt besser ins Spiel. Schließlich gelangen in der überragenden Atmosphäre mit über 2.000 Zuschauern in der zweiten Hälfte der zweite und dritte Treffer. „Letztlich endete für uns heute eine Serie von sieben Spielen ohne Sieg. Wir können jetzt 60 Sekunden jubeln. Dann ist wieder alles vorbei und wir konzentrieren uns auf die nächste Partie”, so Marek Mintal.

Aufstellung SpVgg Bayreuth : Luca Petzold, Jonas Kehl, Eduard Heckmann, Edwin Schwarz (88. Josue Mbila), Tim Latteier, Marco Stefandl (74. Vincent Ketzer, 84. Koray Kaiser), Anthony Syhre, Christoph Fenninger (46. Jakub Mintal), Jann George (74. Daniel Haubner), Marco Zietsch, Tobias Weber; Trainer: Marek Mintal:

Tore: 1:0 Christoph Fenninger (6.), 2:0 Jann George (53.), 3:0 Jakub Mintal (73.)

Gelbe Karte SpVgg Bayreuth : Tobias Weber (45.+2)

Schiedsrichter : Benjamin Cortus (TSV Burgfarrnbach)

Zuschauer : 2.022


Von Roland Schmidt

rs

north