Die Schöne und das Biest

HOLLFELD. Hollfeld ist am kommenden Wochenende, 15. und 16. Juni, wieder Eldorado aller Gartenfreunde der Region. Grund sind die heuer im Zeichen des Disney-Märchens „Die Schöne und das Biest“ stehenden 15. Rosen-, Kunst- und Gartentage.

Der historische Hollfelder Marienplatz verwandelt sich an beiden Tagen in einen farbenprächtigen Rosen- und Blumengarten. Den Besuchern wird neben den vielfältigen Angeboten der Aussteller und Verkäufer ein buntes und interessantes Fach- und Kulturprogramm geboten. Im Schaugarten kann man aus der Disney-Welt die hübsche Belle mit ihren verwunschenen Freunden treffen.
Auftakt ist am Samstag, 15. Juni, um 10 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeisterin Karin Barwisch und die Hollfelder Rosenkönigin. Für die musikalische Begleitung sorgt der Hollfelder Spielmannszug. Am Samstag und Sonntag werden jeweils ab 11 Uhr stündliche Führungen durch die Terrassengärten zwischen Oberer und Unterer Stadt angeboten.

Ebenfalls an beiden Tagen jeweils um 11.15 Uhr führt Karin Greiner, die Gartenexpertin von Bayern 1, durch den Schaugarten der Stadt Hollfeld auf dem Marienplatz. Anschließend findet jeweils eine Kochvorführung statt. Jeweils um 13.30 Uhr bietet Karin Greiner zudem Kräuterführungen vor die Tore Hollfelds und anschließendes Schau-
kochen mit Wildkräutern an. Treffpunkt ist jeweils am Stand von Karin Greiner. Außerdem hält die Bayern 1-Gartenexpertin am Samstag um 16 Uhr im Kulturzentrum St. Gangolf einen Fachvortrag zum Thema „Gesunde Rosen durch naturgemäße Pflege“. „Märchenhaftes über Pflanzen“ lautet der Titel des Vortrags von Karin Greiner am Sonntag um 15.30 Uhr im Kulturzentrum St. Gangolf.
Zuschauen und Mitmachen können die Besucher an beiden Tagen jeweils um 14 Uhr, wenn Floristinnen im Schaugarten rosige Kunstwerke und Gestecke fertigen. Auch beim kulturellen Rahmenprogramm wird viel geboten. Am Samstag Nachmittag ab 13 Uhr spielen die „Oberfranken Rebellen“ zum Zuhören und Verweilen auf. Am Abend um 18 Uhr tritt das Opernstudio Oberfranken im Kulturzentrum St. Gangolf auf. An beiden Tagen jeweils um 12, 14 und 16 Uhr gibt es jeweils „Gaumenfreuden im Wittauerhaus“ mit Vorträgen über Schokolade (Chocolatier Storath) und Bier (Holla die Bierfee). Der Unkostenbeitrag für die Gaumenfreuden-Veranstaltungen beträgt jeweils zwei Euro.

Am Sonntag beginnt das Kulturprogramm um 10 Uhr mit einem Frühschoppen mit der Uni Big Band aus Bayreuth. Um 14.15 Uhr ist ein Konzert mit der Jugendblaskapelle Hollfeld. An beiden Tagen wird außerdem ein umfangreiches Kinderprogramm geboten.
Der Eintritt zu den Rosen-, Kunst- und Gartentagen kostet 7,50 Euro, für beide Tage neun Euro. Kinder bis 16 Jahre sind in Begleitung Erwachsener frei. Schüler, Studenten und Schwerbehinderte zahlen fünf Euro. Tageskarten für Familien kosten 15 und Familien-Dauerkarten 18 Euro. rs
www.hollfeld.de/rosentage

 

Zum Bild: Die Rosen-, Kunst- und Gartentage finden am Hollfelder Marienplatz statt.   Foto: Roland Schmidt