Die Regionalität stärken

GOLDKRONACH. Unter dem Motto „Alexander von Humboldt mit allen Sinnen genießen“ findet am heutigen Goldkronacher Frühjahrskerwasonntag im Barockgarten von Schloss Goldkronach zum dritten Mal ein großes Genussfest statt.

Von 11 bis 18 Uhr präsentieren zahlreiche Anbieter heimischer Spezialitäten ihre schmackhaften Produkte einem breiten Publikum.
Ziel des Genussfestes ist es, die Hersteller regionaler Spezialitäten noch besser bekannt zu machen, so der Veranstalter und Vorsitzende des Alexander von Humboldt-Kulturforums, Hartmut Koschyk. Im Jubiläumsjahr „250 Jahre Alexander von Humboldt“ gibt es wieder einige Kreationen, die eigens dafür hergestellt werden.

Allen voran hat die Brauerei Hütten aus Warmensteinach ein dunkles Exportbier als „Humboldt-Trunk“ eingebraut. Auch „Humboldt-Laabla“ der Goldkronacher Bäckerei Beck und „Humboldt-Seufzerla“ von der Metzgerei Parzen wird es geben, daneben Goldsaiblinge – vor Ort frisch geräuchert, zudem Honig, Küchla, Humboldt-Kaffee, fränkische Freilandkräuter und eine Kräutersuppe.
Auch verschiedene Organisationen werden sich präsentieren, so die Dachmarken-Initiative Bayreuther Land, der Landschaftspflegeverband mit „Apfel-Grips“, der Geopark Bayern-Böhmen mit Kellerführungen im Schloss und ein Anbieter von Schwarzerden.

Ein deftiges Mittagessen mit vor Ort gegrilltem Wildschwein sowie Wildbratwürsten ist natürlich ebenfalls im Angebot. Dazu gibt es den Humboldt-Trunk und Frankenwein.
Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Zollkapelle Nürnberg, die zugunsten des Albert-Schweizer-Hospizes Bayreuth spielt, sowie das Frankentrio unter der Leitung von Siggi Stadter. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. rs

 

Zu Ehren des Universalgelehrten

GOLDKRONACH. Alexander von Humboldt (1769-1859) war der wohl bedeutendste Universalgelehrte in Deutschland. Noch heute ist er beispielsweise durch seine Forschungen vor Ort der in bestem Sinne bekannteste Deutsche in Mittel- und Südamerika.

In seiner wissenschaftlichen Anfangszeit wirkte er auch umfangreich in Franken, vor allem auch in Goldkronach, und modernisierte hier den Bergbau. An diesen Umstand erinnert die Arbeit des in Schloss Goldkronach ansässigen, 2008 gegründeten Alexander-von-Humboldt-Kulturforums e.V.. Im Jubiläumsjahr „250 Jahre Alexander von Humboldt“ organisiert das Forum eine Reihe von Veranstaltungen oder ist an solchen beteiligt. Neben dem heutigen Genussfest sind dies in nächster Zeit u.a.:

13.07.2019: Goldkronacher Marktplatzfest mit Aufführung des Theaterstücks „Alexander von Humboldt trifft Jean Paul“.
20.07.2019: Brieflesung am historischen Wohnhaus Alexander von Humboldts am Lindenplatz in Goldmühl.
06.08.2019: Bayreuther Kulturgespräch mit Vorführung des Films „Die Besteigung des Chimborazo“ im Cineplex Bayreuth.
31.08.2019: Rosentag mit der Rosenschule Kordes, u.a. Präsentation der Kleinstrauchrose „Alexander von Humboldt“.
14.09.2019: Fränkischer Humboldt-Tag mit Staatsminister Thorsten Glauber in der Evangelischen Stadtkirche Goldkronach.
14.-16.09.2019: Lichtinstallation am Schloss Goldkronach. rs

Zum Bild: Im vergangenen Jahr war sogar Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner zu Gast, um am Schloss Goldkronach die Alexander von Humboldt-Kleinstrauchrose offiziell zu taufen. Foto: red