Altstadt: Ein Stürmer wird noch kommen

Bayreuth. Die Vorbereitung neigt sich dem Ende entgegen, bei der SpVgg Bayreuth lief es bislang sehr ordentlich. Trainer Timo Rost ist zufrieden, auch die Testspiele liefen für den Coach und sein Team gut. Es gab vier Testspielsiege und den Turniersieg in Erlangen , das Highlight war sicherlich das 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg. Auch die vier Neuzugänge Tim Sulmer, Nils Schätzle, Philip Messingschlager und Kodjovi Koussou haben sich gut in die Mannschaft eingefunden. „Ich bin kein Freund davon, 15, 16 Spieler auszutauschen und genauso viele Neue zu holen“, sagt Rost. „Meine Devise ist, die Mannschaft sukzessive zu verbessern und punktuell neue Spieler zu holen, die das Niveau besser machen. Das haben wir im Winter schon gemacht und jetzt auch. Wir haben bei jedem Neuzugang eine Idee, ich denke, dass wir uns bis jetzt ordentlich verstärkt haben.“

Bis jetzt heißt, der Kader für die kommende Saison ist noch nicht komplett. „Wir werden ganz klar noch einen Stürmer holen“, verrät der Coach. „So wie es aussieht, wird das noch in dieser Woche passieren, bevor das erste Spiel los geht. Wenn es optimal läuft, ist der neue Mann schon am Freitag spielberechtig.“

Am Freitag startet die Altstadt nämlich in die neue Regionalliga-Saison. Es geht mit dem Auswärtsspiel bei Viktoria Aschaffenburg los. „Sie sind sehr spielstark, haben ein gutes Konterspiel und verfügen über brandgefährliche Standards, da müssen wir aufpassen. Wir müssen wach sein, werden aber auf jeden Fall gut vorbereitet in die Begegnung gehen. Wir fahren dort hin, um zu gewinnen“, gibt Rost ganz klar vor. Eine Woche später steht dann am Samstag (20. Juli, 18 Uhr) das erste Heimspiel der Saison gegen Garching auf dem Programm.

Ein ausführliches Interview mit Bayreuths Trainer Timo Rost lesen sie in unsere Altstadt-Sonderbeilage am kommenden Sonntag.

ms