Veröffentlicht am 27.05.2024 18:30
Veröffentlicht am 27.05.2024 18:30

Ein Rückkehrer für die onesto Tigers Bayreuth

Dominik Piskor (hier noch im Trikot der Füchse Duisburg) wechselt als kommender Führungsspieler zu den onesto Tigers Bayreuth. (Foto: Füchse Duisburg)
Dominik Piskor (hier noch im Trikot der Füchse Duisburg) wechselt als kommender Führungsspieler zu den onesto Tigers Bayreuth. (Foto: Füchse Duisburg)
Dominik Piskor (hier noch im Trikot der Füchse Duisburg) wechselt als kommender Führungsspieler zu den onesto Tigers Bayreuth. (Foto: Füchse Duisburg)
Dominik Piskor (hier noch im Trikot der Füchse Duisburg) wechselt als kommender Führungsspieler zu den onesto Tigers Bayreuth. (Foto: Füchse Duisburg)
Dominik Piskor (hier noch im Trikot der Füchse Duisburg) wechselt als kommender Führungsspieler zu den onesto Tigers Bayreuth. (Foto: Füchse Duisburg)

Mit dem 31-jährigen Dominik Piskor verpflichten die onesto Tigers Bayreuth nicht nur einen 1,91 Meter großen und gut 90 Kilogramm schweren Stürmer als erfahrenen Führungsspieler, sonders auch einen Rückkehrer in die Wagnerstadt.

Der 1992 im tschechischen Opava geborene Dominik Piskor erhielt die Grundlagen seiner Eishockeyausbildung in seiner Heimatstadt, bevor es den Rechtsschützen nach Znojmo in den Süden Tschechiens zog. Ab 2013 ging er dann in der dritten Liga seines Heimatlandes aufs Eis, bevor er 2016 den Schritt nach Deutschland wagte und in der ersten DEL2-Saison der Bayreuther das Trikot der Tigers überstreifte und 22 Partien absolvierte.

Ab 2017 absolvierte der Neuzugang dann insgesamt 266 Partien in der Oberliga, in denen ihm 104 Tore und 107 Vorlagen gelangen. Von Memmingen führte ihn seine Reise durch die 3. Liga dabei über Herne, Lindau, Weiden und Leipzig zuletzt nach Duisburg, wo er in der vergangenen Saison in 38 Spielen 17 Tore und 14 Vorlagen zu verzeichnen hatte. Die Bayreuther Fans dürfen sich auf einen Powerforward freuen, der das gegnerische Tor attackiert und so Chancen kreiert.

„Ich komme in Bayreuth in eine bekannte Umgebung. Mein Berater hatte mich angerufen, dass Bayreuth an mir interessiert ist und ich musste dann nicht lange überlegen. Hier ist ein super Ort zum Eishockey spielen und natürlich hat auch die Lage eine Rolle gespielt für mich und meine Familie. Ich will den jüngeren Spieler weitergeben, was ich selber von den erfahrenen Spielern gelernt habe, damit wir als Team gemeinsam Erfolg haben und die Fans begeistern können.”, freut sich Dominik Piskor, der neben dem tschechischen auch den deutschen Pass besitzt, auf seine neue Aufgabe.


Von Roland Schmidt
rs
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north