Rückrunde startet mit einem Topspiel gegen Aschaffenburg

BAYREUTH. Am morgigen Samstag geht es für die SpVgg Bayreuth gleich mit dem ersten Spiel der Rückrunde weiter. Die Altstadt beendete die Hinrunde mit einem überzeugenden 6:1-Sieg gegen Schalding-Heining und befindet sich damit aktuell auf Rang zwei der Regionalliga Bayern. „Das war ein toller Abschluss für eine tolle Hinrunde. Die Mannschaft hat sehr gut gearbeitet und sich mit sechs Toren belohnt. Dass wir sechs verschiedene Torschützen hatten, zeigt, dass wir offensiv sehr variabel agieren. Aber wir werden uns darauf nicht ausruhen und werden konzentriert und zielstrebig weiterarbeiten“, freut sich auch Trainer Timo Rost.

Die Oberfranken haben damit vier Begegnungen in Serie gewonnen und sich dadurch auf Platz zwei geschoben. Nur Aufstiegsaspirant Türkgücü München steht mit 38 Punkten noch vor den Bayreuthern. Am Samstag wollen die Rost-Schützlinge im Heimspiel gegen den Fünften Aschaffenburg gleich nachlegen. Aber Vorsicht: Auch die Viktoria ist aktuell blendend in Form, holte 19 Punkte aus den letzten sieben Spielen, sprich es gab sechs Siege und ein Remis. Es treffen also zwei immens formstarke Teams aufeinander und die Zuschauer dürfen sich auf ein Duell auf höchstem Niveau freuen.

„Es treffen die zwei zur Zeit spielstärksten Mannschaften der Regionalliga aufeinander“, weiß auch Rost. „Aber auch da werden wir in erster Linie wieder nur auf uns schauen und versuchen unsere Stärken auf dem Platz zu bringen. Zusammen mit unseren Fans, die uns auch vergangene Woche wieder super unterstützt haben, wollen wir gut in die Rückrunde starten.“ Der Coach kann am Samstag auf dem Vollem schöpfen, alle Spieler stehen ihm zur Verfügung.

ms