Polizei Bayreuth: Fußballspieler bei Schlägerei verletzt – Tatverdächtige ermittelt

BAYREUTH. In den frühen Morgenstunden des 19. April 2022 kam es in der Bayreuther Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Spielern der Spielvereinigung Bayreuth sowie einer vierköpfigen Personengruppe. Nach intensiver Ermittlungsarbeit konnten nun drei Tatverdächtige ermittelt werden.

In der Nacht von Montag, 18. April, auf den darauffolgenden Dienstag hielten sich mehrere Spieler der Spielvereinigung gegen 3 Uhr nachts in einer Diskothek in der Erlanger Straße auf. Vor dem Gebäude stießen sie auf eine Kleingruppe von jungen Männern, mit denen sie in Streit gerieten. Es folgte eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf drei der Spieler derartige Verletzungen erlitten, dass sie einer Behandlung im Krankenhaus bedurften. Die Personengruppe flüchtete daraufhin unerkannt.

Anzeige

Die Polizei Bayreuth fahndete nach den damals Unbekannten und wandte sich zudem mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung. Insbesondere aufgrund der gemeinsamen Ermittlungsarbeit zwischen Staatsanwaltschaft und Polizei sowie der eingegangenen Hinweise von Zeugen, konnten inzwischen drei Tatverdächtige ermittelt werden. 

 Hierbei handelt es sich um drei Männer aus Bayreuth, im Alter von 22, 25 und 28 Jahren.

Polizisten durchsuchten mit richterlichem Beschluss die Wohnungen der Tatverdächtigen und stellten dabei Beweismittel sicher. Die Bayreuther Polizei sowie Staatsanwaltschaft erhoffen sich dadurch Hinweise zu den Hintergründen der Auseinandersetzung. Nach bisherigem Ermittlungsstand ergaben sich keine Hinweise, dass die Streitigkeit auf das am 18. April stattgefundene Fußballspiel zurückzuführen ist.

Indes gehen die Ermittlungen hinsichtlich des vierten und noch unbekannten Tatverdächtigen weiter.

red