medi Bayreuth: 13 Personen beim Gegner positiv

BAYREUTH. Von Anfang an waren Bedenken da: Die Austragung des Frankenderbys zwischen s.Oliver Würzburg und medi bayreuth am vergangenen Sonntag wurde viel diskutiert. Leider haben sich die Bedenken auch bestätigt.

Nach einer PCR-Testung auf die Covid-19-Erkrankung sind derzeit 13 Personen aus dem Spielerkreis sowie dem Trainer- und Betreuerstab positiv getestet. Darunter sind acht Personen, die beim Spiel gegen die HEROES OF TOMORROW in der Würzburger tectake-Arena teilgenommen haben. Um welche Virusvariante es sich handelt, ist bisher noch nicht bekannt. medi bayreuth wünscht allen im Team der Würzburger gute Besserung und wenn einen möglichst schwachen Krankheitsverlauf.

Anzeige

Aus dem Team von medi Bayreuth ist bisher niemand positiv getestet worden, wird aber weiterhin engmaschig getestet.

red