Drogenfahrt in Bayreuth gestoppt

BAYREUTH. Am Montagmorgen (20.05.2019) hielt eine Polizeistreife der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth einen Pkw zu einer Verkehrskontrolle an. Bei der Kontrolle gegen 8.30 Uhr an der Ecke Königsallee/Hasenweg konnten bei dem 19-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten wahrgenommen werden. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC (Cannabis), weswegen die Beamten die Weiterfahrt für die Dauer von 24 Stunden untersagten.

 

Abschließend verbrachten sie den jungen Mann zur Blutentnahme ins Klinikum Bayreuth. Den Betroffenen erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in der „Verkehrssünderkartei“ in Flensburg.

red