Zwei Abgänge stehen jetzt fest

BAYREUTH. Nach drei Jahren verlässt Abwehrspieler Thore Dengler nach dieser Saison die SpVgg Bayreuth. Auch Angreifer Shpetim Sulejmani verlässt die Gelb-Schwarzen zum Saisonende.

Dengler war vor der Saison 2016/17 auf die Jakobshöhe gewechselt und stand seitdem in 91 Regionalliga-Spielen auf dem Platz – in dieser Saison auch als Kapitän. Insgesamt bringt es der 23-Jährige auf über 100 Pflichtspiel-Einsätze während seiner Zeit in Bayreuth, die nun mit dem Abschluss seines Studiums endet. „Ich danke der Mannschaft für drei tolle Jahre, in denen ich persönlich und sportlich viel gelernt habe und mitnehmen konnte“, sagt Dengler, der nun in seine Heimat zurückkehrt. „Ich wünsche der Mannschaft für die kommende Saison alles Gute und ein erfolgreiches Abschneiden.“

Neben Dengler wird auch Shpetim Sulejmani den Verein nach dieser Saison verlassen. Der 23-jährige Schweizer wechselte im August nach Bayreuth, stand seitdem 25 Mal in der Regionalliga auf dem Platz und erzielte dabei neun Tore. „Die Hinrunde ist super gelaufen. Das Wichtigste ist, dass ich gesund geblieben bin und wir den Klassenerhalt geschafft haben“, blickt Sulejmani auf seine Zeit in Bayreuth zurück.

„Wir danken beiden für ihren Einsatz“, sagt der Sportliche Leiter Wolfgang Mahr. „Beide haben immer alles gegeben und ihren Anteil dazu beigetragen, dass wir heute so gut dastehen. Wir wünschen ihnen für ihre sportliche Zukunft alles Gute.“

red