Vorbereitung auf die neue DEL2-Saison

BAYREUTH. Seit dem 12. August läuft bei den Bayreuth Tigers die Vorbereitung auf die kommende Saison. Nun gilt es, sich bestmöglich auf den Saisonstart in der DEL2 am 13. September gegen die Tölzer Löwen vorzubereiten. Bevor es wieder um Punkte geht, steht allerdings noch etwas Arbeit auf dem Programm.

Die Vorbereitung läuft etwas angenehmer ab, da ein Großteil des Kaders in Oberfranken gehalten werden konnte. 17 Akteure aus der Vorsaison durfte Coach Petri Kujala zusammen mit seinem Co-Trainer Mikko Rämö wieder begrüßen. Dazu kamen die Neuzugänge Thomas Schmidt, Nico Kolb, Martin Davidek, Tyler Gron, Tim Zimmermann und Markus Lillich.

 


Jobs " Karriere

Aktuelle Angebote aus Bayreuth und der Region im Überblick


 

Zu den vermutlich verbleibenden Pärchen Rajala-Järveläinen und Kolozvary-Bartosch wird der passende Nebenmann gesucht.

Anfangs plant Kujala erstmal Gron zu den Finnen und Davidek zum Osteuropa-Duo der Tigers zu stellen. Auch bei den Verteidigern könnte es gut sein, dass Karlsson und Mannes weiterhin zusammenbleiben, wobei natürlich die Vorbereitung auch immer noch für neue Experimente genutzt wird. „Die Breite und Qualität im Kader konnte wieder etwas gesteigert werden“, zeigt sich der erfahrene Trainer bisher sehr zufrieden mit seinem neuen Team, bei dem erfahrene Akteure wie Defender Schmidt neben den schon Erwähnten, genauso gemeint sind wie die jungen Lillich oder Center Kolb. Daneben gibt es auch im bisherigen Team noch einige, die noch lange nicht an ihrem Limit angekommen sind. „Alle ziehen gut mit, Verletzte sind bisher nicht zu beklagen und die Torhüter werden sich vermutlich abwechseln“, gab Kujala Mitte der Woche noch einen kleinen weiteren Einblick vor den mit echter Vorfreude erwarteten ersten Testspielen.

Niederlage im ersten Test

Nach den ersten zwei Wochen und den anfänglichen harten Einheiten geht es nun darum, die ersten Eindrücke im Spielbetrieb zu sammeln. Am Donnerstag stand das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm, gegen das tschechische Team HC Banik Sokolov verloren die Tigers mit 2:5.

Weiter geht es direkt heute mit der Begegnung beim Ligakontrahenten in Bad Nauheim zu dessen Saisoneröffnung. Dort coachte Tigerdompteur Petri Kujala vor seiner Bayreuther Zeit. Die nächste Partie steht dann am Donnerstag zu Hause gegen Bad Nauheim auf dem
Programm.

ms

 

Der Opernball in Nürnberg 2019