Veröffentlicht am 15.05.2024 13:42
Veröffentlicht am 15.05.2024 13:42

Größtes mobiles Laufgeschäft der Welt kommt aufs Bayreuther Volksfest

Erstmals mit dem „Police Department” auf dem Bayreuther Volksfest: Schausteller Marinis Koevoets aus den Niederlanden. (Foto: Lenkeit)
Erstmals mit dem „Police Department” auf dem Bayreuther Volksfest: Schausteller Marinis Koevoets aus den Niederlanden. (Foto: Lenkeit)
Erstmals mit dem „Police Department” auf dem Bayreuther Volksfest: Schausteller Marinis Koevoets aus den Niederlanden. (Foto: Lenkeit)
Erstmals mit dem „Police Department” auf dem Bayreuther Volksfest: Schausteller Marinis Koevoets aus den Niederlanden. (Foto: Lenkeit)
Erstmals mit dem „Police Department” auf dem Bayreuther Volksfest: Schausteller Marinis Koevoets aus den Niederlanden. (Foto: Lenkeit)

Wer hätte das gedacht? Auf dem Bayreuther Volksfest gibt es dieses Jahr auch eine Polizeistation. Nicht für ungebührliche, aber für erlebnissuchende Besucher. Mit dem „Police Department“ feiert das größte mobile Laufgeschäft der Welt seinen Premierenbesuch auf dem Volksfestplatz. „Bei uns sollen die Leute Spaß haben und sich von den Effekten unseres Erlebnisparcours erst überraschen und dann begeistern lassen“, sagt Schausteller Marinis Koevoets aus den Niederlanden.

Bayreuther Volksfest mit Laufgeschäft „Police Department”

Am Mittwochmittag laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Zwei Schwerlast-Trucks, die Bestandteil des Laufgeschäfts sind, werden in Position gebracht. Eine an der Vorderfront angelehnte Leiter, von der Koevoets gerade heruntersteigt, wirkt dagegen geradezu unbedeutend. Jeder Handgriff muss sitzen, damit der Riesenparcours zur Volksfesteröffnung bereit sein wird. „Schaffen wir locker”, sagt Koevoets beinahe tiefenentspannt.

Fast halber Kilometer Laufweg

Über fünf Etagen, eine spiralförmige Rutsche oder durch ein Gewimmel von Wasserfontänen führt das „Police Department“ seine Besucher. Besonderes Schmankerl für die Besucher: „Von ganz oben haben unsere Besucher eine schöne Aussicht und können dort auch Selfies machen. Das ist definitiv sicherer als in der Achterbahn“, lacht Koevoets. Knapp 500 Meter Wegstrecke legt man in dem riesigen Laufgeschäft zurück. Da können schon mal zehn bis 15 Minuten auf höchst unterhaltsame Weise vergehen.

Auch kleine Kinder können im „Police Department“ auf ihre Kosten kommen. „Die jüngsten Besucher sind fünf oder auch erst vier Jahre alt. Erschrecken und gruseln wird sich niemand bei uns, verspricht Erlebnis-Fachmann Koevoets.

Police Department Steigerung des Vorgängers

Seine Attraktion ist praktisch noch nagelneu. „2022 war es, als wir das Police Department vorgestellt haben.“ In den Jahren zuvor hätten Besucher zum Vorgänger durchweg positive Rückmeldungen gegeben. Daraufhin habe ich beschlossen, größenmäßig noch eins draufzusetzen.“ Das Ergebnis dürfte auf dem Volksfest nur schwer zu übersehen sein.

Ist die 40 Meter lange und 17 Meter hohe Attraktion mal nicht in voller Pracht entfaltet, ist sie auf neun Lkws verstaut auf Achse. Dazu kommt der eigene Schwerlastkran. In drei bis vier Tagen ist das Police Department aufgebaut.


Von Jürgen Lenkeit
north