Endlich! medi holt ersten Sieg

BAYREUTH. Im siebten Anlauf hat es für medi bayreuth endlich mit dem ersten Sieg der Saison geklappt. Beim 97:89 gegen Prishtina (Kosovo) überzeugte vor allem die Offensive.

Die Gastgeber starteten mit James Robinson, James Woodard, Nate Linhart, Reid Travis und Andi Seiferth. Und Bayreuth kam gut in die Begegnung, zog gleich mal mit 11:2 weg. Aber die Gäste kamen in einem ersten Viertel, das von der Offensive diktiert wurde, zurück – und führten nach zehn Minuten sogar knapp mit 26:25.

Abschnitt zwei gehörte jedoch klar den Oberfranken. Die Schützlinge von Raoul Korner spielten nun vor allem in der Offensive extrem stark auf, führten zwischenzeitlich gar mit 16 Punkten (51:35). Zur Pause stand immerhin noch ein 56:45 auf der Anzeigetafel.

Bayreuth bringt die Partie heim

Nach der Halbzeit legte Prishtina einen kleinen Zwischensprint hin und kam bis auf zwei Zähler ran. Doch die Bayreuther ließen sich davon nicht beirren, der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen, sodass es schnell wieder 71:60 für medi stand. Vor dem Schlussabschnitt lagen die Hausherren noch mit 75:66 vorne.

Im letzten Viertel versuchten die Gäste zwar nochmal alles, sie kamen allerdings nicht entscheidend ran. Die Bayreuther waren die bessere Mannschaft und brachten den Sieg sicher nach Hause (97:89). Am Samstag (18 Uhr) soll es in Frankfurt nun auch mit dem ersten Sieg in der Liga klappen.

ms