Corona-Virus in Bayreuth: Deutsche Rentenversicherung

BAYREUTH. Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern informiert, dass die Experten für gesetzliche Rente, Reha und Altersvorsorge in den Auskunfts- und Beratungsstellen sowie in den Verwaltungen weiterhin nur telefonisch und online erreichbar sind.

„Trotz der aktuellen Lockerungen in einzelnen Lebensbereichen finden noch bis voraussichtlich 31. Mai 2020 keine persönlichen Beratungsgespräche statt“, informiert Pressesprecherin Sandra Skrzypale. Die Zeit bis zur Wiedereröffnung wird für umfangreiche Vorkehrungen im Sinne des Infektionsschutzgesetzes genützt, um einen möglichst umfassenden Schutz der Kunden vor einer Ansteckung zu gewährleisten.

Für Fragen rund um die Themen Prävention, Reha, Rente und Altersvorsorge steht das kostenlose Servicetelefon unter 0800 1000 480 18 zur Verfügung.

Das Serviceangebot der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern umfasst darüber hinaus zahlreiche weitere Möglichkeiten, das individuelle Anliegen auch online zu erledigen. Infos findet man im Internet unter: www.deutsche-rentenversicherung.de/online-dienste.

„Wir sind auch in der Krise für Sie da!“, versichert Sandra Skrzypale von der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern. Der fränkische Rentenversicherungsträger ist mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bayreuth und Würzburg, in acht eigenen Rehakliniken sowie in zahlreichen Auskunfts- und Beratungsstellen der regionale Ansprechpartner für die gesetzliche Rentenversicherung.

red