menu
Mann sitzt mit falschem Penis im Auto | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 03.01.2024 11:35
Veröffentlicht am 03.01.2024 11:35

Mann sitzt mit falschem Penis im Auto

Künstlicher Penis und positiver Drogentest: in Berg (Landkreis Hof) kontrollierte die Polizei einen 22-jährigen Mann. (Foto: pixabay/derneuemann)
Künstlicher Penis und positiver Drogentest: in Berg (Landkreis Hof) kontrollierte die Polizei einen 22-jährigen Mann. (Foto: pixabay/derneuemann)
Künstlicher Penis und positiver Drogentest: in Berg (Landkreis Hof) kontrollierte die Polizei einen 22-jährigen Mann. (Foto: pixabay/derneuemann)
Künstlicher Penis und positiver Drogentest: in Berg (Landkreis Hof) kontrollierte die Polizei einen 22-jährigen Mann. (Foto: pixabay/derneuemann)
Künstlicher Penis und positiver Drogentest: in Berg (Landkreis Hof) kontrollierte die Polizei einen 22-jährigen Mann. (Foto: pixabay/derneuemann)

Einen eher ungewöhnlichen Fund machten Zollbeamte und Polizisten aus der Inspektion aus Naila in der Nacht auf Mittwoch (3. Januar 2024 ) in Berg (Landkreis Hof). Bei einer Kontrolle des Fahrzeuges eines 22 Jahre alten Mannes gegen 00:35 Uhr fanden die Beamten einen künstlichen Penis.

Berg bei Hof: Mann mit künstlichem Penis unterwegs

Die Penis-Atrappe war mit synthetischem Urin gefüllt - offenbar zum Zweck, bei einer Kontrolle den Konsum von Rauschmitteln zu verschleiern.

Zunächst wurden die Zollbeamte auf das Fahrzeug aufmerksam und hegten den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stehen könnte. Die Polizeikollegen aus Naila wurden hinzugezogen. Die unterzogen den jungen Fahrer des Autos mit polnischer Zulassung einem Drogentest, der prompt positiv ausfiel. Dann die Überraschung: „Bei einer Nachschau im Fahrzeug staunten die Beamten nicht schlecht, denn der junge Mann hatte einen künstlichen Penis - gefüllt mit synthetischem Urin - dabei”, heißt es im Bericht der Polizei aus Naila.

Künstlicher Penis und Drogentest: Führerschein weg, Bußgeld droht

Dem Mann wurde die Fahrt für die folgenden 24 Stunden verboten. Es folgte eine Blutentnahme in einem Krankenhaus und eine Anzeige. Sollte die Blutprobe ebenfalls Spuren von Drogen aufweisen, folgt ein Bußgeld in dreistelliger Höhe.

Ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg rundeten den gebrauchten Start ins neue Jahr für den 22 Jahre alten Mann ab.


Von red
north