Absage Festwirt: Biergärten statt Bierzelt

BAYREUTH.Nach der kurzfristigen Absage der Festzeltbetreiber Familie Mörz für das Bayreuther Volksfest 2022 von Freitag, 02. Juni bis Montag, 13. Juni, steht jetzt das neue Konzept fest: Der Veranstalter des Volksfests, die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG), hat aus der Not eine Tugend gemacht: Anstelle eines Festzelts wird die Bewirtung auf dem Bayreuther Volksfest in diesem Jahr in Form überdachten Biergärten unterschiedlicher Größe stattfinden.

Manuel Becher, Geschäftsführer der BMTG: „Ich bin überzeugt, dass in unseren Volksfest-Biergärten, die von erfahrenen Schaustellern bewirtschaftet werden, auch ohne Zelt echte Feststimmung aufkommen wird. Auch kulinarisch wird für alles gesorgt, auf die typischen Volksfestschmankerl und ihre Maß Bier brauchen die Besucherinnen und Besucher des Bayreuther Volksfests auch in diesem Jahr
nicht zu verzichten“. Die traditionelle Misswahl kann in diesem Jahr wohl nicht stattfinden.

Anzeige