Bayreuth. Felix Linden und die Tigers gehen getrennte Wege. Nachdem der 24-jährige Linksschütze – der zum Teil auch im Angriff Einsätze erhielt – in dieser Saison nicht mehr regelmäßig zu den ersten drei Verteidigerpaaren gehörte und diese Situation für die Entwicklung des noch jungen Verteidigers nicht als optimal angesehen werden kann, einigte man sich am Samstag einvernehmlich auf die Auflösung den bestehenden Vertrages.

Felix streifte erstmals in der Saison 2015/16 für vier Spiele das Trikot der Bayreuther über – damals noch im Rahmen einer Förderlizenz-Vereinbarung mit den Lausitzer Füchsen. In der sich anschließenden Saison wechselte Linden, der stets 100% für sein Team gibt, fest in den Kader der Tigers und bestritt zwischenzeitlich 160 Partien für Gelb-Schwarz. 10 Tore und 34 Beihilfen brachte er dabei auf sein persönliches Punktekonto.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Felix – der in Kürze bei seinem neuen Verein vorgestellt werden wird – für die Zeit in Bayreuth, für sein Engagement und die gezeigte Leistung im Trikot der Tigers und wünschen ihm für seinen weiteren sportlichen sowie privaten Lebensweg alles Gute.

red