Neues Trainingsgelände für die SpVgg Bayreuth

BAYREUTH. Die Regionalliga-Mannschaft der SpVgg Bayreuth hat endlich eine Heimat! Ab kommendem Freitag (28. Juni) trainieren Timo Rost und sein Team auf dem Platz des Post-SV Bayreuth, der in den vergangenen Wochen unter großem Aufwand hergerichtet wurde. Zu diesem ersten Training laden die Altstädter alle Anhänger ab 17.15 Uhr ein: Bei entspannter Atmosphäre mit Bratwurst und Bier werden die Regionalliga-Mannschaft und die Kooperation mit dem Post-SV vorgestellt. Das Rahmenprogramm beim Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag verschiebt sich deshalb etwas nach hinten.
“Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit dem Post-SV”, sagt SpVgg-Geschäftsführer Mathias Fleischmann. Durch die Kooperation sei eines der größten Probleme der vergangenen Jahre gelöst worden: die ständige Suche nach Trainingsmöglichkeiten. “Das ist ein großer Schritt für unsere sportliche Entwicklung, denn gute Trainingsbedingungen sind die Grundvoraussetzung für den Erfolg.” Durch die Mithilfe der Rasenexperten von Capybara wurde das Spielfeld auf dem Post-Gelände, das zukünftig fast ausschließlich durch die Regionalliga-Mannschaft genutzt wird, in den vergangenen Wochen hergerichtet und steht Trainer Timo Rost ab Freitag zur Verfügung. In Kürze sollen weitere Renovierungsarbeiten am Gelände getätigt werden. Diese werden am Freitag durch die Verantwortlichen der SpVgg Bayreuth und des Post-SV Bayreuth vorgestellt.
Außerdem findet am Freitagabend eine Vorstellung der Mannschaft und der Neuzugänge statt: In verschiedenen Gesprächen und Interviews können sich Fans und Spieler auf die kommende Saison einstimmen, dazu werden Bratwürste und Bier angeboten. Die Mannschaftsvorstellung findet ab 17.30 Uhr statt, um 18 Uhr beginnt dann die Trainingseinheit. Währenddessen werden die Altstädter Verantwortlichen durch Stadionsprecher Peter Glaser interviewt.
Stadionöffnung gegen Nürnberg um 16.30 Uhr / rundes Programm
Ursprünglich hatte die Mannschaftsvorstellung im Vorprogramm des Club-Spiels stattfinden sollen, wegen der zu erwartenden Temperaturen am Samstagnachmittag wurde diese nun auf Freitagabend verschoben. Die Ehrung der Mannschaft, die 1979 fast die in die Bundesliga aufgestiegen wäre, findet im Vorfeld der Partie trotzdem statt – eine gute Viertelstunde vor Anpfiff werden die geladenen Gäste am Mittelkreis geehrt. Gleichzeitig findet für Kinder ein Luftballon-Wettbewerb statt, der den Bayreuther Himmel in Gelb und Schwarz tauchen wird und bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt. Zur Abkühlung wird im Stadion Eis angeboten. Als weiterer Programmpunkt ist während der Halbzeitpause ein Elfmeterschießen zwischen den Altstadt-Legenden und verschiedenen Mitgliedern des Bayreuther Stadtrats geplant. Kassenöffnung im Spiel gegen Nürnberg ist um 16.30 Uhr, Anstoß um 18 Uhr.
red