Fotografenlegende sagt Servus

BAYREUTH. Er fotografierte unter anderem für die Frankenpost, die Bild-Zeitung und den Kicker bei den Spielen der SpVgg Bayreuth und später beim 1. FC Nürnberg, nach 50 Jahren beendete Klaus-Peter Volke jetzt kürzlich beim Testspiel der Altstadt gegen den „Club“ seine Laufbahn als Hobby-Sport-fotograf aus Gesundheits- und Altersgründen.

Seit 2007 fotografierte Klaus-Peter Volke für die Sonntagszeitung und inbayreuth.de im Hans-Walter-Wild-Stadion. Dabei war es seitens der Redaktion der Sonntagszeitung und von inbayreuth.de stets eine Freude, mit solch einem erfahrenen, akribisch-professionell arbeitenden Sportfotografen zusammen zuarbeiten. Auch wenn er künftig nicht mehr live im Bayreuther Stadion fotografiert, wird uns Klaus-Peter Volke doch weiterhin an seinen Archivschätzen und so manch interessanter Anekdote aus der Historie nicht nur der Altstadt teilhaben lassen. Der Redaktion der Sonntagszeitung bleibt nur, Klaus-Peter Volke ein dickes Danke für seine Arbeit zu sagen. Alles Gute für den „Fotografen-Ruhestand“!

rs