Sport Bayreuth: 270.000 Euro Zuschuss für Rasensanierung im Stadion

BAYREUTH. Freudige Nachricht für den Bayreuther Sport: Aus dem Landesprogramm zum neuen Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020, über das die Bayreuther Sonntagszeitung vor kurzem berichtete, erhält die Stadt Bayreuth 270.000 Euro für die Sanierung des Rasens im Hans-Walter-Wild-Stadion. Damit sind 90 Prozent der projektierten Sanierungskosten von 300.000 Euro finanziert.

Wie die Bayreuther CSU-Bundestagsabgeordnete Silke Launert mitteilt, stehen aus dem Programm heuer insgesamt knapp 25,7 Millionen Euro für 40 bayerische Städte, Märkte und Gemeinden zur Verfügung.

Anzeige


Der Investitionspakt ergänzt nach den Förderrichtlinien die Städtebauförderung und leistet damit einen Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, der sozialen Integration und der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger. Der Investitionspakt Sportstätten soll Kommunen beim Erhalt ihrer Sportinfrastruktur unterstützen.

Der Zuschuss ist ein wichtiger Beitrag, um das Hans-Walter-Wild-Stadion im Hinblick auf einen möglichen Aufstieg der SpVgg Bayreuth in die 3. Liga zu ertüchtigen.

rs