Veröffentlicht am 23.05.2024 19:16, aktualisiert am 23.05.2024 19:21
Veröffentlicht am 23.05.2024 19:16, aktualisiert am 23.05.2024 19:21

Ein Führungsspieler mit über 700 Profieinsätzen

Sam Verelst, vergangene Saison Spieler bei den Heilbronner Falken, soll eine Führungsaufgabe bei den onesto Tigers übernehmen. (Foto: Heilbronner Falken)
Sam Verelst, vergangene Saison Spieler bei den Heilbronner Falken, soll eine Führungsaufgabe bei den onesto Tigers übernehmen. (Foto: Heilbronner Falken)
Sam Verelst, vergangene Saison Spieler bei den Heilbronner Falken, soll eine Führungsaufgabe bei den onesto Tigers übernehmen. (Foto: Heilbronner Falken)
Sam Verelst, vergangene Saison Spieler bei den Heilbronner Falken, soll eine Führungsaufgabe bei den onesto Tigers übernehmen. (Foto: Heilbronner Falken)
Sam Verelst, vergangene Saison Spieler bei den Heilbronner Falken, soll eine Führungsaufgabe bei den onesto Tigers übernehmen. (Foto: Heilbronner Falken)

Mit dem Deutsch-Belgier Sam Verelst verpflichten die onesto Tigers einen erfahrenen Außenstürmer für die kommende Saison in der Eishockey-Oberliga Süd. der in seiner Karriere auf bislang mehr als 700 Profispiele zurückblicken kann. Zuletzt war der 33-jährige Linksschütze beim Bayreuther Ligarivalen Heilbronner Falken aktiv. Bei den onesto Tigers soll er eine Rolle als Führungsspieler übernehmen.

Der in Antwerpen geborene Sam Verelst, dessen Vater selbst belgischer Nationalspieler und später Trainer war, ist seit seinem 14. Lebensjahr in Deutschland aktiv und mit zwei Staatsbürgerschaften ausgestattet. Den Beginn seiner Eishockeylaufbahn bestritt er in Düsseldorf, wo er den Nachwuchs durchlief. Nach einem Engagement in Berlin erfolgte für vier Spielzeiten der Wechsel nach Bremerhaven, wo er mit seinem Team die Zweitliga-Meisterschaft feiern konnte und in der entscheidenden Playoff-Partie gegen Bietigheim mit zwei Treffern seinen Anteil am Gewinn des Titels in der DEL2 hatte.

23 Mal lief Verelst - im Rahmen einer Förderlizenz-Vereinbarung - in der Spielzeit 2014/15 in der DEL für die Hamburg Freezers auf und absolvierte zudem vier Partien in der Champions Hockey League. Im weiteren Verlauf seiner Karriere ging der 1,80 Meter große und 85 Kilo schwere Außenstürmer für verschiedene Teams in der Oberliga Nord und Süd aufs Eis. Im Einzelnen waren dies der Herner EV, die Füchse Duisburg und in der Saison 2020/21 der VER Selb, wo er die Oberligameistschaft und den Aufstieg in die DEL2 feiern konnte.

Seine weiteren Stationen waren anschließend die Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord sowie der SC Rießersee in der Oberliga Süd und zuletzt die Heilbronner Falken, denen er mit zum zweiten Platz in der Hauptrunde der Oberliga Süd verhalf. In 30 absolvierten Hauptrundenpartien erzielte er in Heilbronn zehn Tore und machte 18 Assists, in 13 Playoff-Partien erzielte machte er ein Tor und fünf Assists.

Seit 2017 ist Verelst zudem Teil des belgischen Nationalteams, wo er als Assistenzkapitän Verantwortung übernimmt. Bei der Eishockey-WM 2018 in der Division II, Gruppe A, spielte der Tigers-Neuzugang erstmals für das belgische Nationalteam, erzielte dabei in 5 Spielen 4 Assists und wurde zum Top-Player seines Teams gewählt. Noch erfolgreicher gestaltete sich - nach einer Bronze- und Silbermedaille in den Jahren 2022 und 2023 - die letzte WM der Division II 2024, bei welcher Verelst mit seinem Land nicht nur den Titel gewinnen konnte, sondern auf persönlicher Ebene als bester Stürmer ausgezeichnet wurde und mit 14 Punkten (5 Tore + 9 Assists) das Turnier als Topscorer beendete.

„Ich habe nach einer neuen Herausforderung gesucht, aber auch nach einem Verein, wo ich längerfristig spielen und etwas mit aufbauen kann. Bayreuth hat einen guten Namen. Ich denke, es ist hier einiges möglich, und freue mich, ein Teil davon zu sein”, erklärte Sam Verelst zu seinem neuen Engagement. „Mir ist natürlich bewusst, dass wir nicht um die Meisterschaft spielen werden, aber das ist auch nicht das Entscheidende. Ich habe nach einer Aufgabe gesucht, die interessant ist und bei der man gleichzeitig Stück für Stück etwas schaffen kann. Es wird sicherlich keine leichte Saison, aber Bayreuth ist ein Standort mit gewissen Ambitionen. Wenn wir zusammenwachsen und wir einen Lauf kriegen, darf man schon an die direkte Playoff-Qualifikation denken. Wichtiger ist aber dennoch, dass sich der Standort festigt und wir ehrliches Eishockey anbieten werden”, betonte Sam Verelst.

Auch Headcoach Larry Suarez erwartet von dem Routinier hundert Prozent Einsatz auf dem Eis, in Über- oder auch gerade in Unterzahl. „Fitness und Disziplin sind hier die Schlagworte, die auf den Neuzugang der onesto Tigers perfekt passen”.


Von Roland Schmidt
rs
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north