Bayreuth Tigers: Zusatzpunkt in Ravensburg verpasst

BAYREUTH. Na also. Es geht doch: Trotz einer 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen bei den Ravensburg Towers haben die Bayreuth Tigers nach ihrer zweiten Quarantäne-Pause und der Niederlage in Bad Nauheim erstmals zählbares eingefahren und dürfen mit neuem Selbstvertrauen in die Partie gegen die Kassel Huskies am Sonntag im Tigerkäfig gehen.

Lange Zeit sah es bei den starken Towers so aus, wie auch in Bad Nauheim: Die Kujala-Truppe legte einen durchaus passablen Auftritt aufs Eis, brachte sich durch einige Strafzeiten in die Bredoullie und schaffte es im gegnerischen Angriffsdrittel nicht, den Puck über die Linie zu bugsieren. Und so führten die Oberschwaben gegen defensiv gut geordnet auftretende Bayreuther nicht unverdient mit 2:0. Kolb brachte seine Farben in Führung, Bettauer erhöhte in doppelter Überzahl und schien den Sieg bereits eingetütet zu haben. Nicht viel deutete zu diesem Zeitpunkt (30.) auf eine Bayreuther Rückkehr hin. Doch es kam anders. Im Schlussdrittel war es Bindels, der zehn Minuten vor dem Ende verkürzen konnte. Und im direkten Anschluss an den folgenden Powerbreak sorgte Ville Järvelainen für den Ausgleich – die Partie war wieder völlig offen.

Anzeige

Glück in der Overtime – Pech im Penaltyschießen

Während die Tigers in der Overtime das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite hatten, fehlte das im finalen Penaltyschießen. Tyler Gron verpasste gegen den international erfahrenen Treutle, Driendl markierte den siegbringenden Treffer, nachdem seine beiden Teamkollegen gegen den gebürtigen Ravensburger Wölfl im Tigerskasten vorher ebenfalls schon trafen.

Ravensburg Towerstars: Treutle – Kolb, Bender; Dronia, Sturm; Bettauer, Stiefenhofer – Mayer, Czarnik, Zucker; Drews, Hinse, Pompei; Kuhnekath, Volek, Driendl; Just, Samanski.

Bayreuth Tigers: Wölfl – Pokovic, Karlsson; Davis, Mannes; Karrer, Trinkberger – Davidek, Kolozvary, Lillich; Järveläinen, Rajala, Gron; Walther, Kunz, Kislinger; Bindels, Meisinger, Zimmermann.

Schiedsrichter: Altmann, Singaitis; Strafminuten: Ravensburg 4, Bayreuth 16.

Tore: 1:0 (26.) Kolb (Bender, Driendl), 2:0 (39.) Bettauer (Bender, Zucker – 5 gegen 3), 2:1 (50.) Bindels (Rajala, Järveläinen), 2:2 (51.) Järveläinen (Rajala – 4 gegen 4), 3:2 (65:00) Bettauer (Penalty).