SpVgg Bayreuth „ohne Druck“ ins Kellerduell

Die SpVgg Bayreuth will punkten. Am dritten Spieltag der Dritten Liga soll das nach zwei ansprechenden Leistungen erstmals in dieser Saison gelingen. Gegner am Mittwoch (10. August 2022) ist der SV Wehen-Wiesbaden.

SpVgg Bayreuth gegen SV Wehen-Wiesbaden in der Dritten Liga

Aller guten Dinge sind drei. Nach zwei Spielen ist die SpVgg Bayreuth in der Dritten Liga noch ohne punkt- und torlos. Am dritten Spieltag soll sich das ändern. Gegner ist der SV Wehen Wiesbaden. „Weitermachen“ lautet die Devise von Trainer Thomas Kleine. Er nimmt die positiven Erkenntnisse aus den ersten Spielen mit: Die Defensive steht. Und zu Torchancen kommt die Spielvereinigung auch in der Dritten Liga. Die müssen nur genutzt werden. Kleine ist sich sicher: Die SpVgg Bayreuth ist auf dem richtigen Weg. „Deshalb werden wir unbeirrt weiterarbeiten“, kündigt Kleine an. Lesen Sie auch: Das sagte der Trainer vor dem Freiburg-Spiel.

Anzeige

Den SV Wehen Wiesbaden nennt Kleine einen sehr erfahrenen Gegner, der in der dritten Liga „oben mitspielen“ will. Allerdings haben auch die Hessen keinen Sahnestart hingelegt. Nach zwei Spielen haben sie erst einen Punkt erspielt. Auch wenn die Tabelle nach zwei Spieltagen nicht mehr ist als eine vorläufige Momentaufnahme ist: Es handelt sich um ein Kellerduell. Druck verspürt die SpVgg Bayreuth laut Kleine dennoch keinen, wie er auf inbayreuth-Nachfrage feststellt: „Wir spüren keinen Druck. Wer Druck hat, der hat Sorgen. Und die haben wir nicht, weil wir gut vorbereitet sind.“




Personelle Wechsel in der Startelf der SpVgg schließt Kleine explizit nicht aus – gerade weil man mitten in einer englischen Woche stecke. Die Neuzugänge Luke Hemmerich und Alexander Groiß waren nach dem Freiburg-Spiel leicht angeschlagen. „Frische“ sei das Hauptkriterium, motivierte Spieler habe man genug. Der zuletzt verletzte Tobias Weber wird wohl wieder mit an Bord sein. Anpfiff in der Brita-Arena in Wiesbaden ist Mittwochabend um 19:00 Uhr. Auch interessant: Im Hans-Walter-Wild-Stadion in Bayreuth werden in wenigen Tagen Sitzschalen ausgetauscht.