menu
SpVgg Bayreuth: Bei Erzgebirge Aue winkt der perfekte Start | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 19.01.2023 15:46
Veröffentlicht am 19.01.2023 15:46

SpVgg Bayreuth: Bei Erzgebirge Aue winkt der perfekte Start

Die SpVgg Bayreuth nach dem Dortmund-Sieg vor eigenem Publikum. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth nach dem Dortmund-Sieg vor eigenem Publikum. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth nach dem Dortmund-Sieg vor eigenem Publikum. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth nach dem Dortmund-Sieg vor eigenem Publikum. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth nach dem Dortmund-Sieg vor eigenem Publikum. (Foto: Dörfler)

BAYREUTH. Die SpVgg Bayreuth reist mit breiter Brust zum FC Erzgebirge Aue. Im Auswärtsspiel in Sachsen am Samstag (21. Januar 2023) will die Altstadt gegen den nächsten Konkurrenten im Abstiegskampf nachlegen.

Auch die Westsachsen haben zuletzt gewonnen. Bayreuth-Trainer Thomas Kleine schreckt das nicht. Im Gegenteil: Er kündigt vor dem letzten Hinrundenspieltag eine stärker werdende Spielvereinigung an.

SpVgg Bayreuth bei Erzgebirge Aue

Wenn die SpVgg Bayreuth am Samstag bei den Veilchen im Erzgebirge antritt, gibt es das eine oder andere Wiedersehen. Vor der Saison wechselten Tim Danhof und Ivan Knezevic nach Aue, Stürmer Jann George nahm am letzten Tag des Transferfensters den umgekehrten Weg zur SpVgg Bayreuth. Beim Sieg gegen die Dortmunder U23 erzielten die Bayreuther erstmals mehr als einen Treffer in Liga 3. Hier geht es zu den Bildern vom Dortmund-Spiel. Ob es dennoch ein normales Spiel für die SpVgg Bayreuth war? Klares „Ja” von Trainer Thomas Kleine zwei Tage vor dem Spiel. Großartig thematisiert habe man die mehrfache Torpremiere jedoch nicht. Zu fokussiert ist das Team auf das Tagesgeschäft - und will am 19. Spieltag nachlegen.

https://www.youtube.com/watch?v=NA8Ml_Lgxao&t=143s

„Die gute Stimmung haben wir uns erarbeitet. Die Vorfreude ist groß”, berichtet der Trainer aus dem Mannschaftskreis. Für ein Kellerduell gibt es durchaus andere Voraussetzungen. Auch Aue geht mit Rückenwind ins Duell mit der Spielvereinigung. Die haben am letzten Spieltag 2:1 beim FC Ingolstadt gewonnen und wollen sicherlich „zu Hause eine Wucht entfalten”, prophezeit Kleine. Lies auch: Der Ex-Bayreuther Ivan Knezevic hat vor mit der Sonntagszeitung vor dem Altstadt-Spiel über seine Erfahrungen in Aue gesprochen.

SpVgg Bayreuth: Benedikt Kirsch in Aue noch ungewiss

Bayreuth wolle nicht nur mit Zweikampfstärke, sondern auch spielerisch gegenhalten. „Wir sind als Team erwachsen geworden. Das wollen wir in den nächsten Spielen zeigen”, kündigt Kleine selbstbewusst an.

Noch nicht zur Verfügung stehen der SpVgg Bayreuth Steffen Eder und Martin Thomann nach längerer Verletzung. Beide sehen aber auf einem guten Weg und trainieren sehr gut. Unklar ist derzeit, ob Kapitän Benedikt Kirsch am Samstag im Erzgebirge mitwirken kann. Er wurde gegen Dortmund kurz vor Spielende verletzt ausgewechselt. Kirsch trainierte am Donnerstag erstmals wieder mit der Mannschaft.

Sollte die SpVgg in Aue gewinnen, wäre das der zweite Sieg hintereinander. Für die nächste Bayreuther Drittliga-Premiere gäbe es sicher schlechtere Zeitpunkte als den Start nach der Winterpause. Zum Thema: SpVgg-Ikone Ingo Walther unterzog die Altstadt in der Winterpause dem Drittliga-Check.


Von Jürgen Lenkeit
north