Veröffentlicht am 23.03.2023 17:18
Veröffentlicht am 23.03.2023 17:18

Reise in die Vergangenheit für medi-Coach Mladen Drijencic

medi Bayreuth Mladen Drijencic (Foto: Archiv/Thorsten Ochs)
medi Bayreuth Mladen Drijencic (Foto: Archiv/Thorsten Ochs)
medi Bayreuth Mladen Drijencic (Foto: Archiv/Thorsten Ochs)
medi Bayreuth Mladen Drijencic (Foto: Archiv/Thorsten Ochs)
medi Bayreuth Mladen Drijencic (Foto: Archiv/Thorsten Ochs)

BAYREUTH. medi Bayreuth eröffnet am Freitag (24. März 2023) den 25. Spieltag der BBL gegen die EWE Baskets aus Oldenburg. Die reisen als formstarker Tabellenvierter an.

Für medi Head Coach Mladen Drijencic ist es nach dem Ende seiner siebenjährigen Amtszeit in Oldenburg das erste Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Team.

medi Bayreuth empfängt EWE Baskets Oldenburg

Nächster Versuch für medi Bayreuth: Im Kampf um die immer dringender benötigten Punkte für den Klassenerhalt trifft der Tabellenletzte auf die viertplatzierten Oldenburger. Die sind zweifelsohne Favorit gegen Bayreuth - doch das sind in dieser Saison die meisten Teams. Das man aus der Außenseiterrolle durchaus den Großen alles abverlangen kann, zeigten die Auftritte in Ludwigsburg und zu Hause gegen Bayern München . Selbst wenn die Leistung im letzten Spiel gegen Würzburg nicht durchweg überzeugend war, hätte man hier ohne Eingreifen der Schiedsrichter Sekunden vor dem Schlusspfiff mehr mitnehmen können als eine Niederlage nach Verlängerung.

https://www.youtube.com/watch?v=kCLK6nMI5hI

Mladen Drijencic erstmals gegen Ex-Club Oldenburg

Auf diese Leistungen baut man im medi-Lager auch gegen den Ex-Club von Head Coach Mladen Drijencic. Der genießt in Oldenburg weiter viele Sympathien, coachte er das Team doch 2015 zum Pokalsieg und 2017 bis ins Finale um die Deutsche Meisterschaft. Nach sieben überaus erfolgreichen Jahren war im Januar 2022 Schluss im hohen Norden.

Für Basketball-Romantiker also durchaus ein vielversprechendes Setting, wenn um 18:30 der Tip-Off stattfindet. Nur Drijencic selbst will dem Duell keine allzu große persönliche Bedeutung beimessen. „Von meiner damaligen Zeit sind fast keine Leute mehr dabei”, sagt er der Sonntagszeitung am Rande des Trainings mit gelöstem Lächeln.

DaWayne Russell: Spitzenspieler bei Oldenburg

Die Suche nach einem Schlüsselspieler bei den Donnervögeln fällt relativ kurz aus. Zu überragend ist DaWayne Russell in seinen Leistungen für Oldenburg in dieser Saison, als dass man ohne Weiteres an ihm vorbeikäme. Russell führt ligaweit sowohl die Rangliste der Top Scorer als auch die der Assistgeber an. Seine Kreise einzudämmen sollte also eine vorrangige Aufgabe der medi-Spieler sein. Das Hinspiel in Oldenburg endete für medi Bayreuth mit einer 72:76-Niederlage im hohen Norden.


Von Jürgen Lenkeit
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north