menu
Mann übergibt Gauner über 100.000 Euro | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 22.11.2023 14:38
Veröffentlicht am 22.11.2023 14:38

Mann übergibt Gauner über 100.000 Euro

Ein Mann wurde in Bayreuth um Wertgegenstände im Wert von über 100.000 Euro betrogen. (Symbolbild: Adobe Stock)
Ein Mann wurde in Bayreuth um Wertgegenstände im Wert von über 100.000 Euro betrogen. (Symbolbild: Adobe Stock)
Ein Mann wurde in Bayreuth um Wertgegenstände im Wert von über 100.000 Euro betrogen. (Symbolbild: Adobe Stock)
Ein Mann wurde in Bayreuth um Wertgegenstände im Wert von über 100.000 Euro betrogen. (Symbolbild: Adobe Stock)
Ein Mann wurde in Bayreuth um Wertgegenstände im Wert von über 100.000 Euro betrogen. (Symbolbild: Adobe Stock)

Ein 68 Jahre alter Mann ist in Bayreuth am Dienstag (21. November 2023) Opfer der sogenannten Unfallmasche geworden. Dabei wurde er um Wertsachen „im Bereich einer niedrigen sechsstelligen Summe” betrogen, wie das Polizeipräsidium berichtet.

Dem Mann wurde am Telefon vorgegaukelt, dass er nur mit dieser Kaution seine Frau vor einer Gefängnisstrafe schützen könne, da diese einen Unfall verursacht habe.

Mann in Bayreuth um über 100.000 Euro betrogen

Besonders dreist von den Tätern: Der Geldabholer traf sich laut Polizei gleich zweimal mit dem Opfer. Gegen 13 Uhr übergab er am Schotterparkplatz „Am Sendelbach” neben dem Rotmain-Center zunächst Geld.

Gegen 16:30 Uhr fand ein zweites Treffen statt, bei dem der Mann dem Abholer zusätzliche Wertgegenstände überreichte. Wie das zweite Treffen vorbereitet wurde und wie hoch der Schaden konkret liegt, teilte die Polizei nicht mit.

Unfallmasche in Bayreuth: So wird der Täter beschrieben

Die Polizei warnt davor, grundsätzlich niemals unbekannten Personen Geld zu übergeben. Bei dubiosen Anrufen am besten das Gespräch beenden.

Den Täter beschreibt die Polizei in Bayreuth wie folgt:
• männlich
• zirka 35 - 40 Jahre alt
• schlank
• dunkles Haar
• Vollbart
• dunkel gekleidet


Von red
north