Veröffentlicht am 13.05.2024 10:53
Veröffentlicht am 13.05.2024 10:53

Heute: Kreuzsteinbad startet Badesaison

Kreuzer-Chef Uwe Kasel wenige Tage vor der Eröffnung. Seit 13. Mai ist das Bad zur Saison 2024 geöffnet. (Foto: red)
Kreuzer-Chef Uwe Kasel wenige Tage vor der Eröffnung. Seit 13. Mai ist das Bad zur Saison 2024 geöffnet. (Foto: red)
Kreuzer-Chef Uwe Kasel wenige Tage vor der Eröffnung. Seit 13. Mai ist das Bad zur Saison 2024 geöffnet. (Foto: red)
Kreuzer-Chef Uwe Kasel wenige Tage vor der Eröffnung. Seit 13. Mai ist das Bad zur Saison 2024 geöffnet. (Foto: red)
Kreuzer-Chef Uwe Kasel wenige Tage vor der Eröffnung. Seit 13. Mai ist das Bad zur Saison 2024 geöffnet. (Foto: red)

Das Kreuzsteinbad startet heute (13. Mai 2024) in die Freibadsaison. Neu sind in dieser Saison neben zwei Ladesäulen für Elektroautos auf dem Parkplatz eine große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Kreuzers.

Bayreuther Kreuzsteinbad ab sofort geöffnet

Kreuzer-Chef Uwe Kasel und sein Team sind aber schon seit Monaten im Einsatz. „Was viele nicht wissen, ist dass das Wasser über den Winter in den Becken bleibt, damit es die Fliesen möglichst vor Frostschäden schützt. Außerdem müssen wir den oberen Teil des Beckens aufwendig verpacken, was wir im Frühjahr natürlich wieder abbauen müssen.“ Dann werde das Wasser abgelassen und die Becken aufwendig gereinigt. „Jeder Quadratzentimeter unserer Becken wird mit einem Hochdruckreiniger sauber gemacht und anschließend noch mit speziellen Mitteln gereinigt“, erklärt Kasel. Als das geschehen war, haben die Stadtwerke-Mitarbeiter die Becken mit frischem Wasser befüllt. „Allein das Befüllen dauert im Schnitt eine Woche. Derzeit sind wir dabei, das Wasser auf 23 Grad aufzuheizen.“

Neue PV-Anlage auf dem Dach des Kreuzsteinbads

Größte Neuerung in diesem Jahr ist eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Kreuzsteinbades: Für rund 200.000 Euro haben die Stadtwerke dieses Frühjahr eine Anlage gebaut, die jährlich bis zu 240.000 Kilowattstunden Strom produzieren kann und dadurch jedes Jahr rund 140 Tonnen CO2 vermeidet. „Die PV-Anlage ist ein enormer Schritt nach vorn, weil sie genau dann Strom produziert, wenn das Kreuzer geöffnet hat“, betont Kasel. Strom gibt es seit Kurzem auch an zwei Ladesäulen auf dem Parkplatz neben dem Kreuzsteinbad. Bis zu vier Elektroautos können dort gleichzeitig laden. Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

Kreuzer sucht noch Personal

Das Kreuzsteinbad hat in den kommenden Monaten täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet und der Tageseintritt für einen Erwachsenen kostet 5 Euro. Den Abschluss der Freibadsaison wird auch dieses Jahr der Hundebadetag sein. Geplant ist dieser für den 15. September. Uwe Kasel hofft auf eine schöne und vor allem unfallfreie Freibadsaison. Und, dass die Stadtwerke noch einige Badeaufsichten für das Team des Bades gewinnen können. „Der sichere Badebetrieb ist zwar in jedem Fall gewährleistet, aber unsere Dienstplansituation würde sich mit zusätzlichen Kollegen deutlich entspannen“, sagt Kasel. Benötigt werde als Badeaufsicht das Rettungsschwimmabzeichen in Silber sowie ein Erste-Hilfe-Kurs. Die Kosten für beide Nachweise übernehmen die Stadtwerke. Interessierte können sich unter stadtwerke-bayreuth.de/karriere bewerben.

Freiluftbad Bürgerreuth öffnet ebenfalls

Zeitgleich mit dem Kreuzsteinbad öffnet auch das Freiluftbad in der Bürgerreuth: Bayreuths wohl berühmtestes Bad ohne Wasserbecken – dafür aber mit Kneippanlage – ist ab dem 13. Mai von 8 bis 20 Uhr für seine Gäste da. Ab dem 13. Mai beginnt auch für das Stadtbad die Sommersaison: Geöffnet ist es bis Ende Juli immer dienstags bis freitags von 14:00 bis 21:30 Uhr. Ab dem 29. Juli ist es für einige Wochen für den jährlichen Technik-Check geschlossen.


Von red
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north