Premiere in Bayern: Einzigartiges Kita-Projekt von BBC Bayreuth und Diakonie startet

BAYREUTH. Der BBC Bayreuth und die Diakonie möchten Kindern von klein auf die Freude am Basketball vermitteln. Kindergärten in Bayreuth und Umgebung werden deshalb mit Basketballkörben ausgestattet.

Der erste Basketballkorb wurde am Donnerstag (29. September 2022) im Diakonie Kindergarten „Schlossbande“ in Laineck aufgestellt. Tags drauf wurde er von strahlenden Basketballern erstmals bespielt – von großen und kleinen gleichermaßen. Initiiert wurde die Idee von Alexis Karypidis, Vizepräsident des BBC Bayreuth. Die Diakonie Bayreuth sitzt als Partner mit im Boot. Gemeinsam haben sie erstmals eine solche Idee in Bayern realisiert.


Kitas in Bayreuth erhalten Basketballkörbe

Neu ist „Die unendliche Geschichte“ von BBC und Diakonie in Bayreuth nicht. Bereits im Herbst letzten Jahres wurde die Idee vorgestellt. Dann kam jedoch Corona dazwischen und das Projekt ruhte vorerst. Am Freitag (30. September 2022) wurde die nächste Seite aufgeschlagen. Nun steht der erste Korb. „Wir wollen Kinder spielerisch an Basketball heranführen. Der Spaß am Spiel und die Bewegung stehen im Vordergrund“, sagt Karypidis. Sieben Kindertagesstätten in Trägerschaft der Diakonie werden derzeit mit Basketballkörben ausgestattet, weitere sollen perspektivisch folgen. Die Höhe der Körbe ist voll auf die Größe der Kleinen ausgerichtet. Ring und Reuse können auf einer Höhe von 3,05 Meter wie bei den Profis, müssen es aber nicht. „Bis auf 2,30 Meter können die Körbe herabgesenkt werden“, sagt Martin Kerner, weiterer BBC-Vizepräsident bei der Präsentation, als er den ausgestreckten Arm an den Ring hochhält.

BBC Bayreuth und Diakonie unterstützen Kitas

Bastian Doreth, Kapitän von medi Bayreuth, ist ebenfalls angetan von der Idee. „Die Körbe können genau auf die richtige Höhe herabgesenkt werden. So werden nicht nur Kraft und Koordination beim Wurf geschult, sondern es stellen sich auch schnell Erfolgserlebnisse in Form von Treffern ein.“ Dann spielt er auch schon mit drei Kindern weiter. Diakonie-Vorstand Dr. Franz Sedlak freut sich, dabei zu sein. „Es ist ein tolles Spiel an der frischen Luft. Basketball passt ideal ins pädagogische Bewegungsprogramm unserer Kindertagesstätten. Wir bedanken uns bei den Sponsoren, die die ersten sieben Körbe finanziert haben.“ Bei der Lainecker Schlossbande war das Stefanie Englert von Luitpold Immobilien. „Gerade nach und während Corona wollen wir das gemeinsame Spielen von Kindern unterstützen.




Bayreuth: Soziale Kompetenz bei Kindern durch Basketball fördern

Eine spielerische Anleitung zum Basketball soll und wird es auch geben. Karypidis kündigt an: „Wir wollen regelmäßig mit unseren Jugendtrainern die Kindertageseinrichtungen besuchen und altersgerecht trainieren. Werfen, dribbeln, alles was Spaß macht, ist erlaubt.“ Schwerpunktmäßig richtet sich „Die unendliche Geschichte“ von BBC Bayreuth und Diakonie an Drei- bis Fünfjährige. Und spielerisch sollen auch soziale Kompetenzen vermittelt werden. „Teamfähigkeit, Respekt, Rücksicht auf andere“, zählt Karypidis aus. „Wer einen Ball zum Mitspieler passt, wird schnell lernen, dass man gemeinsam Erfolg haben kann“, ist er überzeugt.

Und ganz nebenbei wurde mit seinem solchen Projekt in Bayern erstmals eine Premiere auf die Beine gestellt. „Bisher gab es keine Zusammenarbeit dieser Art von Sportvereinen und Kita-Trägern“, sagt Karypidis. Das hat sich in Bayreuth nun geändert. Passend zum Thema: Trainer und Geschäftsführer von medi Bayreuth sprachen vor der neuen Basketball-Saison von einer „Riesenchance“ für medi Bayreuth.

jle