Heimspiele der Bayreuth Tigers: Das ist diese Saison neu

Die Bayreuth Tigers haben die Vorbereitung auf die kommende DEL2-Saison aufgenommen. Für die Eishockey Fans aus Bayreuth und ganz Deutschland wird es im Eisstadion eine Neuerung geben: Das Bezahlen wird ausschließlich elektronisch möglich sein. Bargeld wird als Zahlungsmittel bei den Spielen der Bayreuth Tigers abgeschafft.

Bei Veranstaltungen der Bayreuth Tigers Eishockey GmbH kann man – beginnend mit der Saisoneröffnung am kommenden Samstag – in Zukunft bequem mit Giro- oder Kreditkarten Tickets erwerben, Fanartikel kaufen und kulinarische Leckereien bargeldlos erwerben. Am Fanstand, an den Kassen und an den Verpflegungsständen wird ausschließlich elektronisch bezahlt werden können. Auch das Bezahlen mit dem Smartphone per Google Pay, Apple Pay und mit der App „Mobiles Bezahlen“ ist möglich. Akzeptiert werden zudem die Karten aller Banken und Sparkassen. Klicke hier durch die Bildergalerie vom Trainingsauftakt der Tigers!

Anzeige

Bayreuth Tigers: Bargeldlos bei Spielen bezahlen

Dafür wurden an den Kiosken, an den Kassen und im Fanshop neue Kartenterminals hinterlegt, mit denen die Tigers-Fans sowie natürlich alle Gäste im Stadion nun noch schneller, reibungsloser, kontaktlos und vor allem auch hygienischer einkaufen können. Einfach die Karte oder Smartphone an das Terminal halten – und fertig! Bei Beträgen bis 50 € muss in der Regel keine Geheimzahl eingegeben werden. Ein Beleg kann an einigen Stationen ausgedruckt werden oder ebenfalls schnell elektronisch auf das Smartphone des Kunden übertragen werden. Eine Ausnahme stellt die Becherrückgabe dar: Da es nicht vorgesehen ist, beim neu angeschafften System Rückbuchungen zu leisten, wird der Pfand-Euro weiterhin in Bar zurückfließen. Selbstverständlich können die Becher auch weiterhin in die dafür vorgesehenen Tonnen eingeworfen werden. Diese Spenden gehen nach wie vor der Jugendabteilung des EHC Bayreuth zu. Exklusiv: Lerne hier den Verteidiger Freddy Cabana privat kennen!

Elektronisch bezahlen beim Eishockey in Bayreuth: Einfach und für jeden zu handeln

Eine aufladbare Wert- oder Stadionkarte, wie man sie aus anderen Sportarenen kennt, wird es in Bayreuth nicht geben. Im Tigerkäfig bezahlen die Zuschauer direkt mit ihrer eigenen Giro- oder Kreditarte. „Uns ist bewusst, dass Neues und/oder Unbekanntes nicht von jedem sofort vorbehaltslos angenommen wir, aber wir bitten hier um Verständnis. Wie auch in anderen Bereichen stellen wir uns stetig professioneller auf. Das bargeldlose Zahlungssystem ist absolut zeitgemäß und zieht in immer mehr Bereiche unseres alltäglichen Lebens ein. Wir vereinfachen nicht nur für uns selbst interne Abläufe in hohem Maße, sondern optimieren damit auch die Abläufe an den Verpflegungsständen, im Fanshop oder an den Abendkassen. Am Ende wünschen wir uns, dass durch diese Maßnahmen das Stadionerlebnis für unsere Fans – neben den sportlichen Highlights, die wir von unserem Team in dieser Saison erwarten – deutlich komfortabler wird und zur Zufriedenheit aller beiträgt“, äußert sich Geschäftsführer Matthias Wendel zu dieser Neuerung.




Info: Die in den letzten beiden Spielzeiten verkauften Wertmarken können bis Ende dieses Kalenderjahres für die entsprechend bereits bezahlten Produkte weiter im Tigerkäfig eingelöst werden oder auf Wunsch auch in unserer Geschäftsstelle umgetauscht werden.

red