Veröffentlicht am 25.05.2023 14:27
Veröffentlicht am 25.05.2023 14:27

SpVgg Bayreuth zum Abschied mit torreichem Spektakel?

Die SpVgg Bayreuth will zum Saisonabschluss nochmal jubeln. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth will zum Saisonabschluss nochmal jubeln. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth will zum Saisonabschluss nochmal jubeln. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth will zum Saisonabschluss nochmal jubeln. (Foto: Dörfler)
Die SpVgg Bayreuth will zum Saisonabschluss nochmal jubeln. (Foto: Dörfler)

BAYREUTH. Die SpVgg Bayreuth verabschiedet sich vorerst aus dem Profifußball. Erzgebirge Aue ist am Samstag (27. Mai 2023) um 13:30 Uhr der letzte Gegner der Saison im Hans-Walter-Wild-Stadion.

Sowohl für die Spielvereinigung als auch für die Sachsen geht es um nichts mehr. Beste Voraussetzungen eigentlich für einen unterhaltsamen und torreichen Saisonabschluss. Interimscoach Julian Kolbeck jedenfalls hätte nichts dagegen - solange die letzten drei Punkte der Saison in Bayreuth bleiben.

SpVgg Bayreuth: Erzgebirge Aue letzter Gegner in 3. Liga

„Ein letztes gutes Spiel.” Das ist der fromme Wunsch von Interimscoach Julian Kolbeck, wenn seine ihm auf Zeit anvertraute SpVgg Bayreuth zum letzten Mal in dieser Saison um Drittligapunkte spielen wird. Nach der Niederlage in Dortmund hatte die Mannschaft zwei Tage frei, ist seit Dienstag wieder im Training. Dass die zu vergebenen Punkte sowohl für Bayreuth als auch für Aue nur noch von statistischem Wert sind? Kann am letzten Spieltag einer langen Saison vorkommen, findet Kolbeck.

https://www.youtube.com/watch?v=exvg2SpOu-M

Ein Sieg über die Veilchen aus dem Erzgebirge sei eher Mittel zum Zweck. „Wir wollen uns sauber von den Fans verabschieden. Die sollen trotz Abstieg mit einem guten Gefühl zum letzten Mal in dieser Saison das Hans-Walter-Wild-Stadion verlassen können. Kolbeck nimmt sogar das Wort „Spektakel” in den Mund und denkt dabei an ein torreiches Spiel. Ausschließen will er ein solches nicht. Dafür könne ein letzter Spieltag zu viel Eigendynamik entwickeln. Lies auch: Auf diesen Fußball des kommenden Trainers Marek Mintal können sie die SpVgg-Fans freuen.

Aue mit guter Rückrunde, SpVgg Bayreuth nicht

Der letzte Gegner Erzgebirge Aue ist, wie die SpVgg Bayreuth, schlecht in die Saison gestartet. Gegen Ende der Hinrunde, nach der Entlassung von Ex-Altstadt-Coach Timo Rost, hat sich Aue gefangen. Die Saison stand zwar frühzeitig als verkorkst fest, mit dem Abstieg hatte man aber auch bald nichts mehr zu tun. „Aue hat gut performt nach der Winterpause. Die Mannschaft spielt gut nach vorne”, sagt Kolbeck über den kommenden Gegner.

Bayreuth ohne Nollenberger und Kirsch

Zumindest in dieser Saison nicht mehr das Bayreuther Trikot überstreifen werden Alexander Nollenberger, Felix Weber, Benedikt Kirsch, Nico Andermatt und Steffen Eder. Während die beiden Erstgenannten gelbgesperrt ausfallen (Nollenberger 5. Gelbe Karte, Weber 10.), fallen die anderen drei verletzungsbedingt aus. Auch interessant: Welche Spieler bleiben oder den Verein verlassen könnten.

Was die Fans für Samstag bedenken sollten: Wegen des Bayreuther Volksfestes stehen bedeutend weniger Parkplätze zur Verfügung. Die Verantwortlichen der Altstadt raten Stadionbesuchern dringend dazu, mit dem Bus, dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen. Auf dem Parkplatz zwischen Stadion und Dreifach-Turnhalle wird ein Fahrradparkplatz aufgebaut. Die Tickets sind im Vorverkauf wie immer zwei Euro günstiger.


Von Jürgen Lenkeit
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north