menu
medi Bayreuth trennt sich von Lars Masell: Neuer Head Coach steht bereits fest | inbayreuth.de
menu
Veröffentlicht am 02.02.2023 08:57
Veröffentlicht am 02.02.2023 08:57

medi Bayreuth trennt sich von Lars Masell: Neuer Head Coach steht bereits fest

Mladen Dirjencic soll neuer Head Coach von medi Bayreuth werden. (Foto: Thorsten Ochs)
Mladen Dirjencic soll neuer Head Coach von medi Bayreuth werden. (Foto: Thorsten Ochs)
Mladen Dirjencic soll neuer Head Coach von medi Bayreuth werden. (Foto: Thorsten Ochs)
Mladen Dirjencic soll neuer Head Coach von medi Bayreuth werden. (Foto: Thorsten Ochs)
Mladen Dirjencic soll neuer Head Coach von medi Bayreuth werden. (Foto: Thorsten Ochs)

BAYREUTH. medi Bayreuth hat sich von Head Coach Lars Masell getrennt. Mladen Drijencic ist sein Nachfolger. Bereits am Donnerstagvormittag (2. Februar 2023) wird er das erste Training leiten.

Damit reagiert der Tabellenletzte der BBL auf die sportliche Talfahrt. Drijencic erhält bei medi Bayreuth einen Vertrag bis Saisonende.

medi Bayreuth: Mladen Drijencic neuer Head Coach

Was die Basketballzeitschrift BIG am Donnerstagmorgen bestätigte, ist nun offiziell bestätigt. medi Bayreuth hat sich von Head Coach Lars Masell getrennt. Der bundesligaerfahrene Mladen Drijencic folgt ihm nach. Er soll medi Bayreuth noch zum Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga führen. Drijencic wird im Laufe des Vormittags in Bayreuth erwartet. Bereits heute soll er das Teamtraining leiten. Das letzte Spiel unter Lars Masell als Head Coach verlor medi Bayreuth gegen die Telekom Baskets Bonn.

Drijencic hatte Oldenburg von 2015 bis Januar 2022 als Head Coach betreut, wurde dann beurlaubt. Seitdem ist er ohne Engagement im Basketball-Geschäft.

Mladen Dirjencic und frisches Geld von Carl Steiner

Zusätzlich zum neuen neuen Head Coach Mladen Drijencic kann medi Bayreuth auch mit frischem Geld für die Rückrunde rechnen. Das stellt der scheidende Alleingesellschafter Carl Steiner in Aussicht. „Auch wenn ich mich, wie bereits vermeldet, zum Ende der Saison als Alleingesellschafter zurückziehen werde, werde ich bis dahin alles in meiner Macht stehende für die Erstligazugehörigkeit des Bayreuther Basketballs tun”, wird Steiner in der offiziellen Vereinsmitteilung zitiert.

Drijencic soll als Head Coach einen neuen Impuls setzen. Und: Für die Mission Klassenerhalt „habe ich der Geschäftsführung meine finanzielle Unterstützung bereits zugesichert”. Steiner erhofft sich davon Signalwirkung an andere Sponsoren, um dem Kader weitere Qualität zufügen zu können.

medi Bayreuth: Dank an Lars Masell

Steiner würdigt in der Stellungnahme auch das Engagement Masells. Der habe in keineswegs einfachen Zeiten für medi Bayreuth „eine von Beginn an sehr schwierige Aufgabe in Angriff genommen”. Aber leider sei Profisport kein Wunschkonzert. „Ich wünsche Lars sowohl sportlich als auch privat für die Zukunft alles Gute.”

Lars Masell ist nicht mehr Head Coach von medi Bayreuth. Foto: Thorsten Ochs.

Das erste medi-Spiel unter dem neuen Head Coach Drijencic steigt bereits am Sonntag (5. Februar 2023). Um 18 Uhr empfängt medi Bayreuth den Zehntplatzierten ratiopharm Ulm.


Von Jürgen Lenkeit
north