Veröffentlicht am 10.10.2023 11:48
Veröffentlicht am 10.10.2023 11:48

Job-Tinder made in Bayreuth: App „Bridge” verzeichnet erheblichen Zuwachs

Macher der App Bridge. V.l. Artjom Bossert, Fabian Linhardt und Johannes Haschke. (Foto: red)
Macher der App Bridge. V.l. Artjom Bossert, Fabian Linhardt und Johannes Haschke. (Foto: red)
Macher der App Bridge. V.l. Artjom Bossert, Fabian Linhardt und Johannes Haschke. (Foto: red)
Macher der App Bridge. V.l. Artjom Bossert, Fabian Linhardt und Johannes Haschke. (Foto: red)
Macher der App Bridge. V.l. Artjom Bossert, Fabian Linhardt und Johannes Haschke. (Foto: red)

BAYREUTH. Bewerber und potenzielle Arbeitgeber können auch per App zueinander finden. Das ist das erklärte Ziel der App Bridge, die Tüfler aus Bayreuth entwickelt haben.

Auf der Berufs- und Studienmesse Bayreuth Ende September zeigte sich: Die Bridge-App verzeichnet ein erhebliches Wachstum.

Bridge-App aus Bayreuth: Ausbildung und Job per Smartphone

Die Bridge App hat auf der diesjährigen Ausbildungsmesse ein erhebliches Wachstum verzeichnet. Mit mittlerweile über 500 Schülern zeigt sich deutlich, dass Ausbildungssuchende nach innovativen Lösungen für die Ausbildungsplatzvermittlung suchen, und die Bridge App ist eine digitale Ergänzung zu diesen traditionellen Veranstaltungen. Vor gut einem Jahr wurde Bridge in Bayreuth vorgestellt.

>

„Die Teilnahme an Ausbildungsmessen ist von unschätzbarem Wert, um direkte Verbindungen zwischen Schülern und Unternehmen herzustellen. In einer zunehmend vernetzten Welt ist es aber entscheidend, den Schülern die Möglichkeit zu geben, nicht nur persönlich, sondern auch digital mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Eine gute Mischung aus beiden ist am Ende der Schlüssel zum Erfolg“, sagt Fabian Linhardt. Er ist Mitbegründer der Bridge-App made in Bayreuth.

Bridge-App online: Wie es mit dem Start-up weitergeht

Bridge soll Jugendlichen, die in der digitalen Welt zu Hause sind, dabei unterstützen, Bewerbungen schnell und unkompliziert zu erstellen und einzureichen. Ein mögliches Vorstellungsgespräch kann dann ebenfalls via Bridge-App geführt werden. Passend zum Thema Ausbildung: Hier gibt es die Bilder der großen Messe im Rückblick.

Online in den Appstores ist Bridge seit Ende 2022. Seitdem wurden im Raum Bayreuth rund 150 Unternehmen und 195 Stellenangebote in die App aufgenommen.

Die Bridge App hat die Proof-of-Concept-Phase erfolgreich gemeistert und wird bis Ende des Jahres ein umfangreiches Update erhalten. Im Jahr 2024 soll das Angebot oberfrankenweit ausgebaut werden.


Von Jürgen Lenkeit
north