Toter Radfahrer im Morgengrauen in Oberfranken entdeckt: Polizei äußert Vermutung

HEILIGENSTADT. Am Donnerstagmorgen (2. März 2023) wurde bei Heiligenstadt (Landkreis Bamberg) gegen 6:15 Uhr ein lebloser Fahrradfahrer aufgefunden.

Ein hinzugerufener Notarzt vor Ort konnte nur noch den Tod des 76-jährigen Mannes feststellen.

Anzeige

Heiligenstadt: Toter Fahrradfahrer entdeckt

Der Mann wurde nach Polizeiangaben entlang der Staatsstraße 2187 zwischen Veilbronn und Traindorf entdeckt. Ein Zeuge hatte am Morgen die Polizei verständigt. Am Fundort des tödlich verunglückten Fahrradfahrers ergaben sich bisher keine Anhaltspunkte auf weitere Beteiligte. Lies auch: Nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kulmbach hat die Polizei neue Informationen veröffentlicht.




Die Ermittler gehen davon aus, dass der 76-Jährige von selbst mit seinem Fahrrad zu Fall kam. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land bei der Verkehrsunfallaufnahme. Insbesondere die Klärung des genauen Unfallhergangs und der Unfallursache sind jetzt Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Laut Unfallstatistik ist 2022 die Zahl tödlich Verunglückter auf Oberfrankens Straßen stark gestiegen.

Tödlicher verunglückter Fahrradfahrer in Oberfranken: Zeugen gesucht

In diesem Zusammenhang sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land auch Zeugen, die den Radfahrer am Mittwochabend, den 01. März, im Zeitraum von 18 bis 22 Uhr auf dem Fahrrad fahrend gesehen haben. Der 76-Jährige war mit seinem schwarzen Trekkingrad von Heiligenstadt i.Ofr. kommend in Richtung Veilbronn unterwegs. Zum Thema: Ein Autofahrer hat bei Bayreuth einen 17-Jährigen vom Fahrrad gerammt und ist einfach weitergefahren.

Zum Unfallzeitpunkt trug er eine schwarze, lange Radlerhose, eine hellblaue Fahrradjacke und einen schwarzen Fahrradhelm. Wer sachdienliche Angaben machen kann, meldet sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land.

red