Veröffentlicht am 01.06.2023 15:30
Veröffentlicht am 01.06.2023 15:30

Bus: 30-Minuten-Takt von Bayreuth über Heinersreuth nach Neudrossenfeld

Bus: 30-Minuten-Takt von Bayreuth über Heinersreuth nach Neudrossenfeld (Foto: red)
Bus: 30-Minuten-Takt von Bayreuth über Heinersreuth nach Neudrossenfeld (Foto: red)
Bus: 30-Minuten-Takt von Bayreuth über Heinersreuth nach Neudrossenfeld (Foto: red)
Bus: 30-Minuten-Takt von Bayreuth über Heinersreuth nach Neudrossenfeld (Foto: red)
Bus: 30-Minuten-Takt von Bayreuth über Heinersreuth nach Neudrossenfeld (Foto: red)

BAYREUTH. Zwischen Bayreuth und Neudrossenfeld fahren ab sofort Busse alle 30 Minuten. Damit geht der 30-Minuten-Takt im Landkreis Bayreuth nicht nur auf der nächsten Linie an den Start, sondern fährt bis in den Landkreis Kulmbach.

Nach Eckersdorf und dem Hummelgau sind damit die nächsten Umlandgemeinden mit dem Bus alle 30 Minuten zu erreichen.

Bayreuth-Heinersreuth-Neudrossenfeld: Bus im 30-Minuten-Takt

Das Planungsprinzip des 30-Minuten-Takts erreicht somit die dritte Stufe seiner Umsetzung. Ziel ist, durch eine attraktive Taktung und eine durchschnittliche Wartezeit von 15 mehr Menschen dazu zu bewegen, den ÖPNV zu nutzen und das Auto stehen zu lassen.

>

Landrat Florian Wiedemann unterstreicht die Notwendigkeit dieses Planungsansatzes: „Wer Mobilitätswende will, der muss in das Angebot investieren. Und damit freiwillige Angebote für veränderte Verkehrsverhaltensweisen setzen.“

Busse zwischen Bayreuth und Kulmbach gemeinsam finanziert

Der Landkreis Bayreuth und der Landkreis Kulmbach teilen sich die entstehenden Kosten im Verhältnis 70:30. Durch die Einbindung der BVB-Linie Maintalsiedlung ist auch der Bayreuther Verkehrsbetrieb in die Finanzierung eingebunden.


Von Jürgen Lenkeit
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.
north