Zweifache Führung reicht den Tigers nicht

Eine überragende Leistung von Center Tyler Gron an alter Wirkungsstätte hat den Bayreuth Tigers nicht gereicht: Bei den Tölzer Löwen unterlagen die im Aufwind befindlichen Wagnerstädter mit 4:5 (1:2, 2:2, 1:1) und empfangen im Kellerduell am Sonntag (17 Uhr) als Vorletzter des Klassements den Inhaber der Roten Laterne, den ESV Kaufbeuren.

Zweifache Führung reicht nicht

Im Isarwinkel versäumten es die Tigers wieder einmal, hellwach in die Partie zu gehen. “Wir haben uns zu sehr mit dem gegnerischen Spiel beschäftigt”, analysierte Trainer Petri Kujala. Und doch ging man in Führung: Einen eigentlich harmlosen Schuss von Tyler Gron ließ Goalie Sinisa Martinovic passieren. Sicherheit brachte die Führung den Tigers nicht. Im Gegenteil. Die Tölzer Buben schlugen noch vor der Pausensirene doppelt zurück. DEL-Veteran Marco Pfleger, in den letzten Jahren unumstrittene Stütze der Nürnberger Icetigers und vor dieser Saison zurückgekehrt in heimatnahe Gefilde, traf in Überzahl zum Ausgleich, Jan Bednar bezwang den stark haltenden Timo Herden (19.).

 

https://www.del-2.org/videos/play/v-bxz08cvgrig9-fa/

 

Kolb und Gron schlagen zurück

Im Mitteldrittel besannen sich die Bayreuther ihrer zuletzt gezeigten Tugenden, präsentierten sich defensiv stabiler und aggressiver auf dem Eis. Und sie belohnten sich dafür. Eine feine Vorlage von Kevin Kunz versenkte Nico Kolb zum Ausgleich und Tyler Gron eroberte im Powerplay die Führung zurück (23./30.). Es sollte allerdings erneut nicht genug sein. Wieder waren es die Tölzer um ihr überragendes Duo Pfleger und Lubor Dibelka, die eine passende Antwort parat hatten. Pfleger und Matt Mc Kenzie, dessen Schuss vom Schlittschuh Sebastian Buschs unhaltbar ins eigenen Netz abgefälscht wurde, drehten das Momentum postwendend wieder in die andere Richtung. Im Schlussdrittel erhöhten die Gastgeber durch Dibelka, Tyler Grons Anschlusstreffer war letztlich zuwenig, um die Partie noch in die Overtime zu retten.

Tölz: Sinisa Martinovic, Mechel –Bednar,MacKenzie(2), Edfelder(2), Eberhardt(2),SasaMartinovic(2), Schwarz-Sedlmayr,Kiefersauer, Dibelka(2), Gams, Kolb, Pfleger, Weller, Tosto, Reiter, McNeely

Bayreuth: Herden, Jaeger –Schmidt,Karlsson(2), Veisert, Martens(2), Nijenhuies –Bartosch, Kolozvary(2), Davidek, Järveläinen, Rajala, Gron, Lillich, Kolb, Kunz, Richter, Busch, Melanson

Zuschauer: 2471

Strafen: Tölz: 10, Bayreuth: 6

PP: Tölz: 1/3 Bayreuth: 2:5

Torfolge: 0:1 (6.) Gron (Järveläinen, Martens), 1:1 (12.) Pfleger (Dibelka, McNeely)PP1, 2:1 (19.) Bendna (Dibelka, Reiter), 2:2 (23.) Kolb (Kunz, Nijenhuis), 2:3 (29.) Gron (Melanson, Davidek) PP1, 3:3 (33.) Pfleger (Eberhardt, Tosto), 4:3 (37.) MacKenzie (Pfleger), 5:3(49.) Dibelka, 5:4 (58.) Gron (Rajala, Melanson) PP1

Andi Bär