Zeugen gesucht für Vorfall mit Exhibitionisten

BAYREUTH. Bereits am Samstagabend ermittelten Beamte einen Exhibitionisten, der im Stadtgebiet Frauen belästigte.

Gegen 22.00 Uhr teilte eine 21-jährige Bayreutherin mit, dass sie im Bereich der Oswald-Merz-Straße zu Fuß unterwegs war. Ein dunkler Pkw verfolgte die junge Frau im Schritttempo. An der hell beleuchteten Kreuzung der Erlanger Straße blickte die Frau ins Fahrzeug und erkannte, dass der Fahrer an seinem entblößten Glied manipulierte. Die 21-jährige flüchtete daraufhin zu Fuß und verständigte die Polizei.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung stellten Polizisten der Zivilen Einsatzgruppe der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth ein verdächtiges Auto fest, welches sie einer Kontrolle unterzogen. Der Fahrer, ein 28-jähriger Mann aus dem Nürnberger Raum, konnte auf Befragen keine schlüssige Antwort für seine Anwesenheit geben. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde der 28-jährige als Tatverdächtiger identifiziert. Gegen ihn ermittelt nun die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun weitere Zeugen, insbesondere eine junge Frau, die offensichtlich in gleich Art und Weise die Handlungen des Pkw-Fahrer mitbekommen hat und in unbekannte Richtung davongelaufen war.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Rufnummer 0921/506-2130.

red