Wortwatschn zum Fest

BAYREUTH. Feuer marsch: Bei der Weihnachtslesung von Norbert Neugirg, Christian Höllerer und fünf Mitstreitern der Altneihauser Feierwehrkapell’n im Rahmen des Comedy- und Kabarettherbst wird es alles andere als besinnlich. Am 19. Dezember um 20 Uhr erwartet die Besucher im ZENTRUM ein Weihnachtsabend der besonderen Art. Einlass ist bereits um 19 Uhr.

Die Altneihauser Feierwehrkapell‘n gilt als kultigster Export der Oberpfalz. 1985 gegründet konnte sich der musikalische Löschzug mit seinem scharfzüngigen Kommandanten zunächst in der nördlichen Oberpfalz einen Namen machen, ehe die neun Herren mit Fernsehauftritten in der Volkstümlichen Hitparade des ZDF einem größeren Publikum bekannt wurden. Absoluten Kultstatus erreichte die Truppe dann über die Fernsehsitzung „Fastnacht in Franken“ aus Veitshöchheim, wo der rotzfreche Komödiantenhaufen bereits seit mehreren Jahren einen stets „verheerenden“ Eindruck hinterlässt. Und auch über die Landesgrenzen hinaus konnte die Truppe bereits auf sich aufmerksam machen: Die Feuerwehrhymne, die sie 2003 in Anerkennung des Einsatzes der Feuerwehrleute in aller Welt komponierten, wurde auch ins Englische übersetzt und wird international als offizielle Hymne anerkannt.

Zur Vorweihnachtszeit macht sich Norbert Neugirg, gewaschen und ohne schadhafte Zahnreihen, mit fünf seiner Mitstreiter auf, um eine weihnachtliche Bescherung der besonderen Art zu präsentieren. Aus dem Ruder gelaufene Weihnachtsfeiern, verkohlte Weihnachtsgänse oder nach menschlichen Ausdünstungen duftende Weihnachtsmärkte – den Beobachtungen des Kabarett-Kommandanten entgeht nichts und niemand. Dabei wird auch eindeutig klar, was er von dem kommerziellen Weihnachtsrummel hält: gar nichts. Während der Kommandant die Zuschauer in Abwechslung mit Altneihauser-Regisseur Christian Höllerer mit brandheißen satirischen Texten, Anekdoten und Gedichten rund um die Weihnachtszeit bespaßt, gibt der Krippen-Löschzug der Feierwehr seine humorvollen Versionen bekannter Weihnachtslieder – vom deutschen Weihnachtslied bis zum X-mas-Chartstürmer – zum Besten. Üblicherweise kann sich das Ensemble ein paar Seitenhiebe auf die Franken im Allgemeinen und das lokale Geschehen im Besonderen nicht verkneifen. 

Die Tickets gibt es online unter www.okticket.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.