Wirtschaft in Bayreuth: Individuelle Anlagestrategie mit Fachleuten abstimmmen

BAYREUTH. Sparkassen-Vorstand Wolfgang Hetz:

Genauso wie der Rest Deutschlands, haben zuletzt auch die Bayreuther Bürgerinnen und Bürger Preissteigerungen und somit die allseits diskutierte Inflation wahrgenommen. Dies ruft die Notenbanken auf den Plan, die Lage zu bewerten und ggf. Gegenmaßnahmen einzuleiten. Sofern sich bewahrheitet, dass Omikron keine schwereren wirtschaftlichen Schäden anrichtet als die aktuelle Corona-Welle, sollte sich das Augenmerk in 2022 auf eine Rückführung der expansiven Geldpolitik richten.

Anzeige

Die Notenbanken stufen die aktuell deutlich über dem Zielpfad liegenden Inflationsraten nur als vorübergehend ein und erwarten bereits für 2022 wieder reduzierte Werte. Aus diesem Grund werden bestimmte geldpolitische Expansionsmaßnahmen durchaus in 2022 reduziert werden, auf das aktuelle Zinsniveau, gerade im kurzfristigen Bereich wird dies aber noch längere Zeit keine Auswirkungen haben.

Die Sicherheit der Geld- und Spareinlagen ist im Allgemeinen durch die Sicherungssysteme weiterhin sichergestellt, jedoch ist im aktuellen Umfeld, im Vergleich zu früheren Vergleichszeiträumen der Faktor Inflation noch stärker zu berücksichtigen.
Das Anlageergebnis der Sparerinnen und Sparer, die ihren Fokus weiterhin auf Tagesgeld oder Spareinlagen legen, wird somit nach Inflation auch weiterhin negativ sein. Gerade aus diesem Grund machen Anlage-Alternativen Sinn und Anlegerinnen und Anleger sollten sich deshalb den Chancen der Wertpapiermärkte, mit verschiedenen Anlageklassen wie z.B. Aktien oder Immobilien, nicht verschließen.

Das wirtschaftliche Umfeld im Allgemeinen wird aber trotz der aktuellen Einflussfaktoren um das Corona-Virus positiv gesehen. Trotzdem sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen langfristig final schwer zu bewerten und deshalb sind auch Schwankungen bei einem langfristigen Aufwärtstrend durchaus zu erwarten.

Im aktuellen Umfeld mit gestiegenen Inflationsraten ist es somit umso wichtiger, dass Sparerinnen und Sparer den Kontakt zu Ihrer Beraterin oder zu Ihrem Berater suchen, um somit eine individuelle Anlagestrategie zu erarbeiten.

Die oben genannten Faktoren machen es noch wichtiger als in früheren Zeiten sich mit möglichen Anlagealternativen zum Tagesgeld oder Sparbuch auseinanderzusetzen.

Die Sparkasse Bayreuth bietet hier für jeden Ihrer Kundinnen und Kunden ein auf ihre bzw. seine Bedürfnisse abgestimmtes Anlagekonzept, welches sich je nach Ausrichtung aus unterschiedlichen Anlagebausteinen mit individueller Gewichtung zusammensetzt.

Die Sparkasse Bayreuth wünscht allen Leserinnen und Lesern der Bayreuther Sonntagszeitung ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2022.

red