Von Heiner Brand lernen

BAYREUTH. Die Wirtschaftsjunioren hatten am Dienstag bei einer Veranstaltung in der IHK für Oberfranken einen ganz besonderen Gast: Handball-Legende und Weltmeistertrainer von 2007, Heiner Brand.

Passend zum Jahresthema der Wirtschaftsjunioren Bayern, “Führung 4.0”, hielt Heiner Brand einen Vortrag zum Thema “Spitzensport als Erfolgsmodell für die Wirtschaft”. Manch einer der Anwesenden konnte sich dabei positive Ideen und Impulse in Sachen Motivation und erfolgsorientiertes Arbeiten abschauen.

Heiner Brand zählte bereits in seiner aktiven Zeit zu den renommiertesten Persönlichkeiten des deutschen Handballs. Auch in seiner Funktion als Trainer lebt der Ex-Nationalspieler den Handballsport ganz intensiv. Ihm gelang als erstem Handballer überhaupt, sowohl als Spieler als auch als Trainer Weltmeister zu werden.

 

Bundesverdienstkreuz, Silbernes Lorbeerblatt, 7-maliger Trainer des Jahres, Goldene Sportpyramide, Mannschaft des Jahres 2007 – die Auszeichnungen sprechen für sich. Heiner Brand wird sogar als “Lichtgestalt des deutschen Sports” bezeichnet und mit Franz Beckenbauer auf eine Stufe gestellt. Der Erfolgstrainer hat aus seinen Kadern noch immer eine echte Mannschaft geformt, mittlerweile ist er deshalb auch zum gefragten Redner für Topmanager zum Thema Führungsstil geworden.

rs