Theaterbus fährt zur „Zirkusprinzessin“

BAYREUTH. Die Stadt Bayreuth bietet zur Aufführung der Operette „Die Zirkusprinzessin“ von Emerich Kálmán am 19. Januar um 18 Uhr im Theater Hof wieder einen kostenlosen Bustransfer an.

Zum Operette:

Ein mysteriöser Zirkus-Artist, genannt „Mister X“, ist in Wahrheit ein enterbter Adeliger. Er liebt eine russische Fürstin, in die auch Prinz Sergius Wladimir verliebt ist. Der streitet sich wiederum um die beste Loge im Zirkus Stanislawski mit dem Sohne eines Wiener Hoteliers, der eine amerikanische Pudelartistin verehrt, die sich ihrerseits als waschechte Wienerin entpuppt. Verwirrt? Keine Sorge, in einem der beliebtesten Werke von Emmerich Kálmán findet alles am Ende zusammen, wie es sich für eine Operette gehört. Das Publikum darf sich unbeschwert von Melodien wie „Zwei Märchenaugen“ verzaubern lassen und dabei russische Seele und Wiener Schmäh gemischt mit Zirkus-Atmosphäre genießen.

Zur Fahrt nach Hof stehen ab 16 Uhr Busse am Luitpoldplatz vor der Sparkasse bereit. Der letzte Bus fährt um 16.30 Uhr ab.

Für jedes erworbene Ticket wird ein Platz in den Fahrzeugen bereitgehalten.

Der Transfer nach Hof und wieder zurück ist im regulären Eintrittspreis enthalten und beinhaltet zusätzlich ein Programmheft.

Den Einstieg in die Busse betreut das bewährte Personal der Stadthalle. Nach der Aufführung stehen nach Ankunft in Bayreuth am Luitpoldplatz kostenlose Busse für den Transfer im Stadtgebiet bereit.

Eintrittskarten können aus technischen Gründen nur an der Kasse in Hof unter der Telefonnummer 09281 / 70 70 290 oder per Mail kasse@theater-hof.de erworben werden.

Die Theaterkasse Hof ist montags bis samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet, mittwochs zusätzlich von 18 bis 20 Uhr. Außerdem können die Tickets auch im Onlineshop des Theaters Hof unter www.theater-hof.de/karten gekauft werden.

red