SpVgg Bayreuth: Lippert ist der sechste Neuzugang

BAYREUTH. In knapp zwei Wochen steht für die SpVgg Bayreuth das erste Pflichtspiel auf dem Programm, nun hat der Verein noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Dennis Lippert ist der sechste Sommer-Neuzugang.

Der 24-jährige linke Verteidiger wechselte 2012 zur U 17 vom 1. FC Nürnberg und ging dann den Weg von der U 21 in der Regionalliga bis zu den Profis. In der 2. Bundesliga kam er sechsmal für den Club zum Einsatz, ehe er sich im März 2017 einen Kreuzbandriss zuzog. Anschließend kämpfte sich Lippert zurück und stieg im August 2019 wieder ins Mannschaftstraining der U 21 ein. In der vergangenen Wintervorbereitung machte der Linksverteidiger alle Vorbereitungsspiele bei der Zweiten in Nürnberg mit, aber dann kam Corona, deswegen kam es bisher seit der Verletzung zu keinem Pflichtspiel.

Anzeige

Die letzten Wochen schon mittrainiert

Nun beginnt für ihn ein neues Kapitel bei der SpVgg Bayreuth. „Ich habe schon in der Regionalliga ein paar Mal gegen Bayreuth gespielt, kenne auch schon die meisten Spieler hier. Deswegen kenne ich eigentlich schon ziemlich viel und freue mich auf die kommende Saison“, so Lippert, der in den letzten Wochen bei der Altstadt mittrainierte und auch schon in den Tests in Zwickau (1:4) sowie gegen Ammerthal (4:2) zum Einsatz kam.

„Das ist eine super Sache! Es freut uns, dass wir mittlerweile für solche Spieler interessant sind. Er ist ein dynamischer Spieler mit Vorwärtsdrang“, freut sich Trainer Timo Rost über den Neuzugang.

ms