SpVgg Bayreuth: Kaymaz schießt die Altstadt an die Tabellenspitze

PASSAU. Jetzt hat es doch geklappt mit Platz eins! Die SpVgg Bayreuth setzte sich bei Schalding-Heining in einer umkämpften Partie knapp mit 1:0 durch und springt an die Tabellenspitze.

Im letzten Heimspiel gegen Pipinsried haben die Altstädter die Chance, auf Platz eins zu springen noch liegenlassen, verloren mir 1:2. Aber es sollte nur aufgeschoben sein, wie sich an diesem Samstag herausstellte. Denn am Freitag spielten die kleinen Bayern nur 2:2 gegen Viktoria Aschaffenburg, deswegen hatte die Mannschaft von Trainer Timo Rost erneut die Chance auf den Platz an der Sonne.

Anzeige

Die Rollen vor der Partie bei Schalding-Heining waren klar verteilt, die Bayreuther gingen als Favorit ins Spiel. Doch wie so viele Begegnungen in der Regionalliga Bayern war auch dieses keinesfalls ein Selbstläufer. Es entwickelte sich ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, ein klares Plus hatten die Gelb-Schwarzen. Tore gab es allerdings bis in die Schlussphase nicht zu sehen. Dann fasste sich der eingewechselte Cemal Kaymaz ein Herz, zog von rechts nach innen und setzt die Kugel ins rechte untere Eck (82.).

Siebter Streich auf fremdem Platz

Ein ganz wichtiger Treffer für die Altstädter, die damit nicht nur drei Punkte entfuhren, sondern auch Platz eins eroberteten. Ganz nebenbei war es auch noch der siebte Sieg im siebten Auswärtsspiel für die Rost-Schützlinge. “Wir sind sehr gut ins Spiel reingekommen, haben die ersten 15 bis 20 Minuten drei, vier Hochkaräter. Dann kommt Schalding besser ins Spiel. In der zweiten Halbzeit haben wir wieder richtig druckvoll gespielt und die ein oder anderen Chance gehabt. Am Ende haben wir dank einer tollen Einzelaktion gewonnen. Es war ein verdienter Sieg gegen einen Gegner, der gegen die Topmannschaften die letzten Spiele alle positiv gestaltet hat”, resümierte Rost nach der Partie.

Weiter geht es für die Bayreuther am kommenden Samstag (14 Uhr) mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching.

ms