SpVgg Bayreuth: Hans-Walter-Wild-Stadion bekommt Flutlichtanlage

BAYREUTH. Die Stadt Bayreuth hat grünes Licht für den Bau einer Flutlichtanlage für das Hans-Walter-Wild-Stadion gegeben. Das beauftragte Unternehmen hat bereits mit den ersten Vorbereitungen begonnen.

Der Stadt lagen mehrere Angebote für eine Flutlichtanlage im Hans-Walter-Wild-Stadion vor. Diese wurden in den vergangenen Tagen mit Hilfe eines externen Fachbüros geprüft und bewertet. Die Realisierung der Flutlichtanlage steht unter erheblichem Zeitdruck. Sie muss bis Mitte Juli errichtet sein, da dann der Spielbetrieb der 3. Liga beginnt. Sportlich deutet derzeit so gut wie alles auf einen direkten Aufstieg der Spielvereinigung Bayreuth hin. Daher hatte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung Oberbürgermeister Thomas Ebersberger ermächtigt, den Auftrag ohne nochmalige Befassung der Gremien zu erteilen. Bei der Flutlichtanlage handelt es sich um eine neue Anlage. Der Stadtrat hatte hierfür im Zuge der Haushaltsberatungen 1,5 Millionen Euro bewilligt. Die Kosten für die jetzt beauftragte Anlage belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro. Eine fristgerechte Fertigstellung ist Bestandteil der Beauftragung.


red