SpVgg Bayreuth: Die Kapitäne bleiben an Bord

BAYREUTH. Die Kaderplanung der SpVgg Bayreuth für die kommende Saison läuft auf Hochtouren. Nun konnte die Altstadt zwei weitere ganz wichtige Personalien klären: Die beiden Kapitäne Anton Makarenko und Ivan Knezevic bleiben dem Verein weiter treu.

“Ich habe verlängert, weil es mir nach wie vor großen Spaß macht, in dieser Mannschaft zu kicken. Der Verein hat in den letzten zwei Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen und ich möchte weiterhin ein Teil dieser Entwicklung sein”, sagt Makarenko, der bereits seit 2015 für die Bayreuther aufläuft. Der 32-Jährige, der ein seiner Karriere auch fünf Spiele in der 2. Bundesliga absolviert hat, kam vor sechs Jahren aus Cottbus nach Oberfranken. Bei der SpVgg hat er sich zum echten Leistungsträger entwickelt, mittlerweile ist er auch Kapitän. Mit seiner großen Erfahrung hilft er der Mannschaft sehr weiter. 99 Mal stand er schon für die Altstädter in der Regionalliga Bayern auf dem Rasen, dabei schoss er 29 Tore.

Anzeige

Ein weiterer wichtiger, wenn nicht gar der wichtigste Spieler der SpVgg ist Knezevic. Der Offensivallrounder, der bei den Fans ein sehr hohes Ansehen genießt, wird im Sommer in seine fünfte Saison mit der SpVgg gehen. “Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber ich fühle mich einfach sehr wohl in dieser Mannschaft. Die Vertragsverlängerungen der anderen Jungs zeigen auch, dass wir im Verein aktuell einen tollen Weg gehen und viele weiter dabei sein wollen“, berichtet der 27-Jährige. “Es macht einfach sehr viel Spaß, daran teilzuhaben, Schritt für Schritt näher an unsere Ziele zu kommen. Ich denke, jeder sieht, dass hier in letzter Zeit richtig gute Arbeit gemacht wird. Und ich will auch weiter meinen Teil dazu betragen, dass die Altstadt erfolgreich ist.”

Sechste Altstadt-Saison in Folge für Weimar

Ein Spieler, der in der kommenden Saison ebenfalls weiter für die Bayreuther spielen wird, ist Patrick Weimar. Der Mittelfeldmann hatte noch einen gültigen Vertrag für die kommende Spielzeit. Der 25-Jährige befindet sich seit 2016 wieder im Verein und wird damit in sein sechstes Jahr in Folge mit den Gelb-Schwarzen gehen.

ms