Sparkasse Bayreuth spendet für naturgeschichtliche Arbeit der Universität Bayreuth

BAYREUTH. Die Universität Bayreuth beherbergt auf dem Campus in direkter Nachbarschaft zum Ökologisch-Botanischen Garten die Paläobotanische Sammlung Rossmann. Die Sparkasse Bayreuth unterstützt mit 2.500 Euro für die Anschaffung einer Vitrine.

Die Paläobotanische Sammlung Rossmann umfasst zahlreiche pflanzliche Fossilien aus allen Erdzeitaltern, die Lehr- und Forschungszwecken dienen. Einen Schwerpunkt bilden mesozoische Kieselhölzer und Pflanzenabdrücke aus ganz Oberfranken.

Anzeige

Uni Bayreuth: Sparkasse unterstützt Paläobotanische Sammlung Rossmann

Die Sammlung gilt heute als wissenschaftlich und materiell von hohem Wert. Günther Rossmann (1930 – 2011) hat mit eigenem Engagement zu einer Stiftung und zu einem Gebäude für die Sammlung beigetragen. Die Paläobotanische Sammlung der Universität Bayreuth umfasst neben zahlreichen versteinerten Hölzern – Kern der Sammlung sind über 200 Millionen Jahre alte, versteinerte Baumstämme aus der Umgebung von Bayreuth – auch ein umfangreiches Dia-Archiv. Zu der Zeit, als unsere verkieselten Bäume hier wuchsen, gab es schon Kontinente, aber anders als heute. Von Bedeutung ist, dass der Atlantik noch nicht existierte und Nord-Amerika und Eurasien folglich einen Kontinent bildeten. Bayreuth lag im Inneren dieses riesigen Kontinents unter trocken-heißem Klima.




Wolfgang Hetz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bayreuth, übergibt eine Spende in Höhe von 2.500 Euro an Professor Ludwig Zöller und Professor Erwin Beck. Die Förderung wird dringend benötigt, da aufgrund des undichten Dachs der Ausstellungsräume bereits Vitrinen beschädigt sind und eine notwendige Neuanschaffung unaufschiebbar ist.

Lebenswerk des ersten Direktors des Ökologisch-Botanischen Gartens

„Ein Teil des Lebenswerks von Herrn Rossmann ist seine Sammlung, die aus seiner langjährigen Tätigkeit als erster Direktor des Ökologisch-Botanischen Gartens erwachsen ist. Sein Entdecken und Sammeln fossiler Hölzer, das auch im Ökologisch-Botanischen Garten begann, erweiterte sich schon bald auf den Campus der Uni und dann die Region. Gerne tragen wir mit unserer Unterstützung dazu bei, dass die durch das undichte Dach erforderlichen Investitionen getätigt werden können, damit die wertvolle Sammlung keinen Schaden nimmt und somit der Nachwelt erhalten bleibt.“

Professor Zöller sagt zur Spende der Sparkasse Bayreuth: „Die Paläobotanische Sammlung Rossmann ist ein Kleinod auf unserem Unigelände. Sie zählt heute zu den zehn bedeutendsten Paläobotanischen Sammlungen weltweit. Dem interessierten Besucher verschafft sie einen Eindruck davon, welche Umweltbedingungen in einer Periode der Erdgeschichte vorherrschten, als unser Globus noch nicht in verschiedene Kontinente aufgeteilt war. Wir sind sehr dankbar und freuen uns über die Unterstützung der Sparkasse Bayreuth, die einen Teil dazu beiträgt, dass die Sammlung von Günther Rossmann auch in Zukunft für Lehr- und Forschungszwecke erhalten bleibt und auch der Öffentlichkeit weiter entsprechend präsentiert werden kann.“

red