Sich fügen heißt lügen

THURNAU. Am 23. November von 19.30 Uhr bis 20.45 Uhr findet im Ahnensaal Schloss Thurnau ein Konzert des Sendlinger Revolutionsensemble mit dem Titel Sich fügen heißt Lügen – Revolutionäre Lieder” statt.

Das Sendlinger Revolutionsensemble sind Dominik Frank als Erzähler, Jakob Greithanner an Bass und Gitarre, Andreas Porsch an Klarinette und Querflöte, David Rösner am Schlagzeug, Thomas Schneider an Gitarre und Mandoline und Johanna Weiske im Gesang.

Die Geschichte der Münchner Räterepublik und ihrer blutigen Niederschlagung wurde von zahlreichen Literaten geprägt, begleitet und in Gedichten, Tagebüchern und Prosatexten festgehalten. Das Sendlinger Revolutionsensemble hat diese, teilweise längst vergessenen, Texte in neuen Versionen oft erstmals vertont und erzählt in Liedern und gelesenen Texten die Geschichte der Münchner Räterepublik neu.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Weitere Informationen gibt es unter www.sendlinger-revolutionsensemble.de.

jm