SeniVita Social Estate-AG: Vorstandsvorsitzender abberufen

BAYREUTH. Die SeniVita Social Estate (SSE)-AG hat sich von ihrem Vorstandsvorsitzenden Dr. Horst Wiesent getrennt. In einer Ad-hoc-Mitteilung teilte die SSE-AG mit: “Der Aufsichtsrat der SeniVita Social Estate AG hat auf seiner heutigen Sitzung den Vorsitzenden des Vorstands, Dr. Horst Wiesent, mit sofortiger Wirkung gemäß § 84 Absatz 3 Aktiengesetz abberufen. Der Vorstandsgeschäfte nimmt bis auf Weiteres das weitere Vorstandsmitglied Manfred Vetterl wahr”.

Die SeniVita Social Estate AG ist ein Joint Venture der SeniVita Sozial gGmbH und der Ed. Züblin AG. Das Unternehmen ist für die Projektierung, den Bau und die Vermietung sowie für das Franchiseprogramm im Rahmen des von SeniVita entwickelten Konzeptes AltenPflege 5.0 verantwortlich. Aufsichtsratsvorsitzender ist der frühere Parlamentarische Staatssekretär und CSU-Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk.

Anzeige

Dr. Horst Wiesent ist einer der Gründer und Kopf der SeniVita-Unternehmensgruppe. Die am 12.05.2015 ausgegebene Anleihe der SSE-AG war immer wieder in die Schlagzeilen geraten. So wurde die Laufzeit bis 2025 verlängert und es gab Änderungen der Bedingungen. Aktuell liegt der Wert der Anleihe bei etwa 20 Prozent des Ausgabekurses. Bei einem Kupon von zwei Prozent errechnet sich bis zur Fälligkeit am 12.05.2025 eine Rendite von etwa 50 Prozent – also ein sehr spekulatives Papier.

rs